Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper von Kurt Weill und Bertolt Brecht

Harztorwall 16 Deutschland-38300 Wolfenbüttel

Tickets ab 18,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Wolfenbüttel | Kulturbüro, Stadtmarkt 7, 38300 Wolfenbüttel, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Oper von Kurt Weill und Bertolt Brecht

Drei Gangster gründen mitten in der Wüste eine Paradiesstadt, in der alles, was der Mensch begehrt, für Geld zu haben ist. In einer Nacht, als ein Hurrikan alle um ihr Leben zittern lässt, ruft der Holzfäller Jim die noch radikalere Parole aus: Alles ist erlaubt! Nimm dir, was immer du willst, du darfst es.

Brechts kraftvolle Parabel ist in ihren Fragen nach gesellschaftlicher Freiheit und der Rolle des Geldes heute hochaktuell, gleichzeitig aber ein schillerndes und vieldeutiges sprachliches und dramatisches Kunstwerk. Die intensive, jazzdurchtränkte Musik Kurt Weills reicht vom stachligen, aufwühlenden Klang der Weimarer Avantgarde bis zu eingängigen Songnummern wie den berühmt gewordenen »Oh Moon of Alabama« und »Denn wie man sich bettet so liegt man«. Zwei Jahre nach der »Dreigroschenoper« entstanden, ist dieses große und ambitionierte Werk zweifellos der Höhepunkt in der Zusammenarbeit zwischen Brecht und Weill. Ein stilistischer Solitär des Opernrepertoires und sicher eines der interessantesten und wirkungsvollsten Werke des 20. Jahrhunderts.

Regie: Hans Hollmann
Musikalische Leitung: Florian Ziemen
Produktion: Theater für Niedersachsen

Werk-Einführung im südlichen Wintergarten um 15.30 Uhr

Foto: Look one GmbH

Ort der Veranstaltung

Lessingtheater
Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel
Deutschland
Route planen

In Wolfenbüttel, der Wirkungsstätte Gotthold Ephraim Lessings, einem der bedeutendsten Dichter der deutschen Aufklärung, existiert seit 1909 das nach ihm benannte „Lessingtheater“ und bereichert das Kulturangebot der Region seitdem mit hochklassigem Theaterprogramm.

Nachdem das Haus im Jahre 2007 aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen wurde, feierte es am 24. Mai 2013 seine Wiedereröffnung. Vor allem technisch wurden das Gebäude und die Bühne auf den neusten Stand gebracht, ohne dabei jedoch das historische, denkmalgeschützte Erscheinungsbild zu verändern. Auf der flexibel nutzbaren Bühne, sollen nun jährlich bis zu 170 Veranstaltungen wie beispielsweise Theateraufführungen oder Konzerte stattfinden. Außerdem werden theaterpädagogische Projekte angeboten, die sich vor allem an Schüler und Lehrer, aber auch an sonstige Theaterbegeisterte und –interessierte richten um diesen die Welt des Theaters näher zu bringen sowie erste Schauspiel- oder Tanzerfahrung zu verschaffen.

Lessing hat das deutsche Theater mit seinen Stücken wie „Nathan der Weise“, die auch heute noch aufgeführt werden, maßgeblich geprägt. Das Lessingtheater ist jedoch nicht nur für Lessing-Liebhaber, sondern aufgrund seines vielfältigen und abwechslungsreichen Veranstaltungsangebots für alle Freunde der Kultur absolut empfehlenswert.