Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - KunstKlang

Museumstr. 19
91555 Feuchtwangen

Event organiser: Stadt Feuchtwangen, Marktplatz 2, 91555 Feuchtwangen, Deutschland

Tickets

Restkarten sind - aufgrund der unsicheren Corona-Regeln - derzeit oft noch zu erwerben unter Telefon 09852-90444.

Event info

Lied-Matinée mit Werken von Fauré, Wolf, Debussy und Strauss

„Die Kunst und besonders die Musik haben für mich die Aufgabe, uns so weit wie möglich über die Wirklichkeit hinauszuheben.“
(Gabriel Fauré)

Eine neue Dimension in seinem kompositorischen Schaffen erreicht Fauré mit seinem Zyklus „Chansons d’Eve“ nach Versen des symbolistischen Dichters Charles van Lerberghe: Es geht um Eva und das Paradies. Selbst Gott kommt zu Worte, was Fauré extrem schwierig findet.
„Ah“, beklagt er sich, „es ist nicht angenehm mit solch namhaften Personen zu tun zu haben.“ Er sucht, mehr als jemals zuvor nach neuen Ausdrucksformen und reduziert sein Schaffen kompromisslos aufs Wesentliche, mit manchmal schon fast minimalistischen Momenten. Extrem nüchtern, dann wieder Ausbrüche echter Leidenschaft. Kontrastiert wird dieser Zyklus mit Werken von Hugo Wolf, Claude Debussy und Richard Strauss.

Christiane Karg, Sopran
Simon Lepper, Klavier

Location

Fränkisches Museum
Museumstraße 19
91555 Feuchtwangen
Germany
Plan route

Erleben Sie das traditionelle und neue Franken hautnah. Im Fränkischen Museum Feuchtwangen trifft Traditionsbewusstsein auf den modernen Menschen. Zusätzlich werden regelmäßig Lesungen und andere Veranstaltungen inszeniert, um den Gästen Abwechslung zu bieten.

Mit der Gründung des Vereins für Volkskunst und Volkskunde im Jahre 1902 wurde der Grundstein für das heutige Fränkische Museum gelegt. Indem die Sammlung historischen Kunsthandwerks wuchs, kam der Verein seinem Traum schrittweise ein Stück näher. 1926 war es schließlich soweit: Ein mittelalterliches Fachwerkhaus wird zum Ausstellungsort der kostbaren Fayence- und Volkskunststücke. Mittlerweile bietet das Museum vollständig ausgestattete Wohnräume im Stile vergangener Epochen, zwei Bauernstuben sowie eine Sammlung mit 700 Exponaten. Eines kunstvoller als das andere gestaltet.

Das Fränkische Museum liegt mitten in der Feuchtwanger Innenstadt. Bedenken Sie daher, dass der Parkraum begrenzt ist. Nach 10 Gehminuten erreichen Sie außerdem den städtischen Bahnhof.