Attila Vural - (CH) Percussive Acoustic Guitars

Spitalstr. 1a
77652 Offenburg

Tickets ab 8,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: 361° Konzerte e.V., Feldbergstr. 44, 77731 Willstätt, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 8,70 €

Ermässigt

je 7,05 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermässigung gilt für Schüler, Studenten, Behinderte und Rentner
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sein Feriengepäck spricht Bände.
Wo andere nie ohne ihren Regenschirm verreisen würden – man weiss ja nie, wie das Wetter wird – oder unter keinen Umständen das Kleine Schwarze zu Hause liessen – wer weiss schon, welche unerwarteten Feste gefeiert werden – wird man Attila Vural auch im Urlaub nie ohne seine Gitarre antreffen: Man weiss ja nie, welche Melodie einem über den Weg läuft.

So klingt denn auch seine Musik wie ein grosser Koffer voller Ferienerinnerungen.
Seit seinen ersten Kompositionen, die in die frühen neunziger Jahre zurückreichen, zeichnet sich Attila Vurals Musik durch die kreative Mischung verschiedener Einflüsse aus, bis hin zu südamerikanisch angehauchten Rhythmen.
Sie finden sich in seinen eigenen Interpretationen ebenso wie in denjenigen der verschiedenen Formationen, deren Stil Vurals Arrangements geprägt haben (Saf-Inütill, Approaches) und seine eigenständige Handschrift erkennen lassen.

Angeregt durch Dominic Millers CD «First Touch», widmet sich Attila Vural seit 1997 zunehmend und seit zehn Jahren ausschliesslich der Solo-Gitarre, die er sowohl in 6-saitiger und 12-saitiger Version, als auch neuerdings in einer 14-saitigen Spezialanfertigung in Form einer Mandolinen/Dobro-Kombination (Gitarrenbauer: Mitgel Noldin) spielt. Sein unverkennbarer Stil, der eine perkussiv gespielte Gitarre mit subtilen klassischen Saitenklängen vereint und dabei gänzlich ohne zusätzliche Effekte auskommt, ist in musikalischer und technischer Hinsicht unüberhörbar durch das Schaffen des deutschen Gitarristen Claus Boesser-Ferrari beeinflusst. Daneben erhielt Vural aber auch wichtige Impulse durch die experimentellen Variationen des Gitarristen Andy Summers (Police).

Attila Vurals Spiel lädt ein, ihm auf seinen Klangreisen in die weite Welt musikalischer Begegnungen zu folgen.
Dazu stehen mittlerweile zehn Solo-CD’s bereit.
Er trat nicht nur National auf, sondern auch in den USA, an der European Acoustic Guitar Night im Teatro Goethe-Institut in Rom, am Internationalen Gitarrenfestival «Open Strings» in Osnabrück und an den Internationalen Neuöttinger Gitarrentage. Unter anderem vertonte er als live Soundtrack, die Stummfilme «Der letzte Mann» und «Nosferatu» von Friedrich Murnau an der Musikfestwoche in Winterthur.

Ob auf Tonträger oder auf der Bühne: Wer mit Attila Vural die Reise antritt, wird Orte aufsuchen, die zu entdecken man einer Solo-Gitarre gar nicht zutrauen würde.

Weitere Infos:
http://www.lavural.com
https://www.facebook.com/attila.vural.9

Videos

Ort der Veranstaltung

Spitalkeller
Spitalstraße 1a
77652 Offenburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Vielfältig zeigt sich das Programm des Spitalkellers in Offenburg. Konzerte von Ska bis Blues, Clubnächte oder Dinnershows finden hier den perfekten Rahmen und auch das Forum-Kino, welches regelmäßig Filme präsentiert, zieht die begeisterten Gäste in die Spitalstraße.

Organisiert von 361° e.V. finden in dieser lässigen Location tolle Live-Konzerte mit internationalen Bands statt, aber auch Partynächte wie die „Tanzbar“ dürfen im Programm natürlich nicht fehlen. Denn dann heißt es abtanzen bis der Arzt kommt. Bei idealer Größe und gutem Sound entsteht eine Wohnzimmeratmosphäre, in der sich wirklich jeder wohl fühlt. Gute Laune garantiert!

Noch keine Pläne für die nächsten Tage und Lust auf Tanzen, richtig gute Mucke, ein Live-Konzert und tolle Menschen? Dann macht euch auf den Weg in den Spitalkeller. Super zentral gelegen ist diese Location für jeden gut erreichbar. Parken könnt ihr am Marktplatz und am Gerberplatz und vom Bahnhof sind es nur zehn Minuten zu Fuß! Auf auf, der Spitalkeller und sein Team freuen sich schon!