Asita Djavadi & Jan Röck

PIAF – Ein Chansonabend  

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart

Tickets ab 22,00 €

Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V., Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, Deutschland


Veranstaltungsinfos

PIAF - Ein Chansonabend von und mit Asita Djavadi
Am Klavier: Jan Röck

Im Alter von 15 Jahren verließ Edith Piaf ihren alleinerziehenden Vater, zog als Straßensängerin nach Paris und wurde kurz darauf von dem Kabarettbesitzer Louis Leplée als Chanteuse engagiert. Er gab ihr den Namen "La Môme Piaf", der kleine Spatz, und legte damit den Grundstein für ein bewegendes und bewegtes Leben. Im Karussell des Lebens hat die kleine Frau mit der großen Stimme mit Liebe und Leidenschaft gelebt und gesungen. Die Musik war ihr Motor und ihre Seele hat mit und in den Chansons gebrannt: „Wenn ich nicht brennen würde, würde ich nicht singen.“

Asita Djavadi hat einen Konzertabend kreeirt, der aus dem Leben des Spatz von Paris erzählt, gleichzeitig eine Hommage an die große Künstlerin ist, ohne sie zu imitieren. Sie wird auf ganz persönliche Weise an die Dame mit dem einfachen schwarzen Kleid erinnern und läßt ihre Chansons wieder aufleben.
La Piaf est morte! Vive La Piaf!

Natürlich dürfen an diesem Abend bekannte Chansons wie "Padam", "Mon Dieu“, „Milord", "La Vie en Rose", „Hymne à l ́amour“, "Je ne regrette rien" , „Mon manège à moi“ u.v.m. nicht fehlen.

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus - T1
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.