Arsen & Spitzenhäubchen - schwarze Komödie von Joseph Kesselring

Goethestr. 67 Deu-45130 Essen

Tickets ab 18,60 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ruhrgebietstheater e.V. (Theater Courage), Goethestr. 67, 45130 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 18,60 €

Studenten / Arbeitslose

je 15,30 €

Schüler bis 18 / Hartz IV

je 12,00 €

Rollstuhlfahrer + Begleitung

je 26,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Tickets nur in Verbindung mit gültigem Ausweis gültig.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der bekannte Theaterkritiker Mortimer entdeckt, dass seine beiden Tanten Abby und Martha ein seltsames "Hobby" haben: Sie vergiften ältere, alleinstehende Herren mit Arsen, um ihnen den Abschied vom Leben zu erleichtern und lassen sie von Mortimers geistesgestörten Bruder Teddy im Keller begraben. Und ausgerechnet jetzt kommt Mortimers weiterer Bruder Jonathan, ein gesuchter Mörder, auf die Idee, seinen alten Tanten einen Besuch abzustatten - mit einer weiteren Leiche im Gepäck....

Wie nun Mortimer versucht, das mörderische Hobby seiner Tanten vor der Polizei und vor seinem kriminellen Bruder Jonathan geheimzuhalten, ist ein riesiger Mordsspaß fürs Publikum. Das Theater Courage hat das klassische Bühnenstück aus den 40er Jahren in eine peppig-moderne Version umgesetzt. PRÄDIKAT: LUSTIG!

"Arsen und Spitzenhäubchen" ist die Mutter aller schwarzen Komödien. Witzig-turbulent, temporeich und bitterböse. (Nicht nur) für alle, die eine Leiche im Keller haben, ist dieser Slapstick-Spaß zu empfehlen!

Darsteller: Falk Hagen, Gabi Dauenhauer, Peter-Maria Anselstetter, Olly Neumann, Edeltraud Renn, Stephan Tillmanns, Nina Haun/Ariane Raspe, Kai Schiwy und Klaus Lange

Ort der Veranstaltung

Theater Courage
Goethestraße 67
45130 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater Courage in der Goethestraße 67 besteht seit 1986 und ist mittlerweile aus der freien Theaterszene Essens nicht mehr wegzudenken. Zunächst noch unter dem Namen Theater Freudenhaus wurde die Spielstätte als kleines Zimmertheater mit 99 Plätzen in einem ehemaligen Papierlager gegründet.

Die Betreiber kümmern sich liebevoll um die 1992 in Theater Courage umbenannte Bühne. Diese Hingabe entgeht auch den Gästen nicht, die sich zahlreich einfinden, um in einer familiären, gemütlichen Atmosphäre einen anregenden Abend zu verbringen.

Neben eigenen Stücken, bringt das Theater Courage auch Repertoire-Stücke wie „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ oder Nigel Williams´ „Klassenfeind“ auf die Bühne. Obwohl das Programm neben den zahlreichen humorvollen Inszenierungen auch mit anspruchsvollen und kritischen Themen aufwartet, hat sich das Theater vor allem das Lachen auf die Fahnen geschrieben. Komödien, Musik-Revuen, Rockmusicals und Kabarett-Programme sorgen hier regelmäßig dafür, dass das Theater Courage diesem Anspruch auch gerecht wird!