Armida Quartett

Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld

Tickets from €27.00
Concessions available

Event organiser: Internationale Fredener Musiktage e.V., Am Schillerplatz 6, 31084 Freden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €27.00

Rentner, Arbeitsl., NDR-Karte

per €25.00

< 27 Jahre

per €15.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

10 Uhr, Fagus-Werk Alfeld
Komponistenportrait Marko Nikodijevic
Adrian Adlam im Gespräch mit Marko Nikodijevic
Eintritt frei!

11 Uhr, Fagus-Werk Alfeld
Armida Quartett

Martin Funda - Violine
Johanna Staemmler - Violine
Teresa Schwamm - Viola
Peter-Philipp Staemmler - Violoncello

-----

Wolfgang Amadeus Mozart – Streichquartett Nr. 14 G-Dur KV 387
Marko Nikodijevic – Neues Streichquartett (Auftragswerk – Uraufführung)
Giuseppe Verdi – Streichquartett e-moll


Die Streichquartettmatinee der 29. Internationalen Fredener Musiktage am Sonntag, 21. Juli, um 11 Uhr im Fagus-Werk bietet noch nie Gehörtes: die Uraufführung des neuen Streichquartetts von Marko Nikodijevic, der diesjährigen Auftragskomposition der Internationalen Fredener Musiktage durch das Armida Quartett. Bereits um 10 Uhr werden Marko Nikodijevic und das neue Werk beim Komponistenportrait im Gespräch mit Adrian Adlam vorgestellt.
Auf dem Programm des Konzerts mit dem Armida Quartett stehen außerdem das Streichquartett Nr. 14 G-Dur (KV 387), das Wolfgang Amadeus Mozart seinem "lieben Freund Haydn" gewidmet hat, sowie Giuseppe Verdis Streichquartett e-Moll, entstanden 1873, zwei Jahre nach der Uraufführung der Oper "Aida“.

Videos

Location

Fagus-Werk
Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Germany
Plan route

Kulturgenuss in seiner Reinform erleben - dies ist im denkmalgeschützen Fagus-Werk möglich, einer ehemaligen Fabrik, die für eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen genau das richtige Ambiente bietet.

1911 wurde das architektonisch für die damalige Zeit außergewöhnliche Gebäude von Bauhausgründer Walter Gropius errichtet. Vor allem die kubische Form sowie die komplett verglasten Ecken verleihen dem Fagus-Werk ein zeitlos elegantes Äußeres. Bis heute dient das UNESCO-Welterbe als Produktionsort für Schuhleisten, Brandschutzsysteme sowie Keilzinkenanlagen. Seit einigen Jahren findet hier jedoch auch regelmäßig niveauvolle Unterhaltung statt. So können Besucher beispielsweise in den Genuss von international renommierten Klassik- oder Jazz-Ensembles kommen, die Fagus-Galerie im Rahmen einer Vernissage besichtigen oder auch namhaften Autoren während einer Lesung lauschen.

Wählen Sie aus einem reichhaltigen Angebot an hochklassigen Events und lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre dieses besonderen Bauwerks inspirieren. Seien Sie zu Gast im Fagus-Werk und erleben Sie pure Faszination.