Apocalypse Now Redux (englische Originalfassung)

Marienstr. 16
76137 Karlsruhe

Tickets from €9.90
Concessions available

Event organiser: Schauburg Filmtheater, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €9.90

Schüler und Studenten

per €8.25

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment

Event info

Neu geschnittene und um 49 zusätzliche Minuten mit bislang noch nie gezeigtem Material verlängerte Fassung von Francis Ford Coppolas Vietnam-Drama "Apocalypse Now" (1976-79), die den Intentionen des Regisseurs deutlicher als die vor mehr als 20 Jahren veröffentlichte Fassung entspricht. Basierend auf einem Roman von Joseph Conrad, wird die Grausamkeit des Krieges ebenso deutlich wie seine Sinnlosigkeit. Die überarbeitete Fassung, die vermeintlichen Nebenhandlungen größeren Raum zubilligt, setzt neue Maßstäbe und lässt noch eindeutiger in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. (Quelle: Film-Dienst)


Originaltitel: Apocalypse Now: Redux
USA 2001
Aufgenommen in 35mm TechnoVision® Anamorphic und Todd-AO® 35 Anamorphic (1:2.39) und 16mm
Präsentiert in 35mm CinemaScope® (1:2.39)
6-Kanal Datasat (DTS) Digitalton
Englische Originalfassung
196 Minuten
Erstaufführungskopie in Technicolor
Welturaufführung: 11.05.2001
Deutsche Erstaufführung: 18.10.2001
Produktion: Kim Aubry, Francis Ford Coppola, Shannon Lail
Regie: Francis Ford Coppola
Buch: John Milius, Francis Ford Coppola, Michael Herr
Vorlage: Joseph Conrad
Kamera: Vittorio Storaro
Musik: Carmine Coppola, Francis Ford Coppola
Schnitt: Walter Murch, Lisa Fruchtman, Gerald B. Greenberg
Darsteller: Marlon Brando (Colonel Kurtz), Robert Duvall (Kilgore), Martin Sheen (Captain Willard), Frederic Forrest (Chef), Albert Hall (Chief)

Location

Schauburg-Kino
Marienstr. 16
76137 Karlsruhe
Germany
Plan route

Mit drei wunderschönen Sälen, die an die Anfänge des Kinos erinnern, einer Treppe, die unter Denkmalschutz steht und einem Programm, das regelmäßig Preise gewinnt, ist das Filmtheater Schauburg ein ganz besonderer Ort.

Die Schauburg wurde 1929 eröffnet. Damals gehörte sie noch zu den Räumen eines Varietétheaters, das schon seit 1906 Kinofilme zeigte. Nachdem das Kino im zweiten Weltkrieg vollkommen zerstört wurde, durften Filmbegeisterte 1949 schon wieder in die Säle strömen. Mittlerweile verfügt das Filmtheater Schauburg über drei Kinosäle, die insgesamt an die 600 Plätze zur Verfügung stellen. Zwei Besonderheiten hat die Schauburg noch anzubieten. In einem der Kinosäle können Todd-AO Filme gezeigt werden. Diese spezielle Technik lässt sich nur noch in wenigen Kinosälen bestaunen. Und in den anderen beiden Sälen werden die Filme mittlerweile mit digitalen Filmprojektoren ausgestrahlt. Die Schauburg steht für die Kunst und die Entwicklung des Kinofilms. Sowohl die Architektur, als auch Programm und Technik sind traditionell und gleichzeitig innovativ.

Hier erwartet Sie eines der besten Filmprogramme des Landes. Erleben Sie Kino fernab des großen Rummels. Das Programmkino wird hier noch auf Händen getragen.