Antti Paalanen

Akkordeon (FIN)  

Schlossplatz
79761 Waldshut-Tiengen

Tickets ab 17,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Waldshut-Tiengen, Wallstraße 26, 79761 Waldshut-Tiengen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 17,00 €

Schüler/Studenten

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Der ermäßigte Preis, soweit angeboten, gilt für Schüler, Auszubildende, Bufdis und Studenten. Der Ermäßigungsnachweis ist beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

AC/DC ist seine Lieblingsband, und wenn er Akkordeon spielt, dann hat das etwa die gleiche Energie, wie sie eine komplette Rockband auf die Bühne bringt. Der Absolvent der Sibelius-Akademie, Antti Paalanen aus Finnland, präsentiert auf seinen Konzerten experimentelle und komplett durchgeknallte Musik für das Akkordeon. Er entwickelt ständig neue Spieltechniken für seine „Breathbox“, wie Antti sein diatonisches Akkordeon liebevoll nennt, und entlockt ihr damit Klänge, die man so von einem Akkordeon nicht erwarten würde.

Dabei ist Paalanens Musik minimalistisch, hypnotisch und nicht in ein Genre zu stecken. Finnische Folklore trifft bei Anttis Akkordeon auf Pop, Heavy Rock, Tango, Techno oder Blues – immer versehen mit einer unglaublichen Energie und einem ansteckenden, unwillkürlich die Füße zum Wippen bringenden Rhythmus. Aber auch zarte, leise Töne entlockt er seiner „Breathbox“ – so z.B. in dem intensiven und melancholischen Stück „Reflections“.

Laut nordische-musik.de gehört Antti Paalanen „zu den kreativsten Musikern der modernen akustischen Musik-Szene in Nordeuropa“.

Videos

Ort der Veranstaltung

Schlosskeller Tiengen
Schlossplatz
79761 Waldshut-Tiengen
Deutschland
Route planen

Der beschauliche Schlosskeller der Schlossanlage Tiengen in Waldshut-Tiengen ist ein beliebter Schauplatz für Theater- und Kinderveranstaltungen. Aber auch für Kleinkunstereignisse anderer Art ist hier genügend Platz geboten.

Das Schloss schreibt eine lange Geschichte. Seit dem Frühmittelalter wurde das Schloss zahlreiche Male aufgebaut, zerstört und wieder neu errichtet. Dabei ging es durch die Hände vieler Eigentümer. Historische Namen wie Diethelm von Krenkingen, Bischoff Otto III. oder Wilhelm und Alwig von Sulz zählen zu den Lehnsherren der ehemaligen Burg. Im Jahre 1650 erhält das Schloss sein heutiges Erscheinungsbild. Mittlerweile hat das Land Baden-Württemberg die Anlage wieder an Privatiers verkauft.

Waldshut-Tiengen befindet sich unmittelbar an der deutsch-schweizerischen Grenze. Es empfiehlt sich die Anreise mit dem Auto, da die Gemeinde mitten im Südschwarzwald liegt. Wer dennoch mit dem Zug anreist, erreicht den Schlossplatz vom Bahnhof Tiengen nach nur 230 m Fußweg.