Antje Weithaas | 1. Preisträgerin JJV 1991

mit Camerata Bern  

Emmichplatz 1
30175 Hannover

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stiftung Niedersachsen, Sophienstraße 2, 30159 Hannover, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Jubiläumskonzerte der Ersten Preisträgerinnen und Preisträger zum Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover

Antje Weithaas, Erste Preisträgerin des ersten Joseph Joachim Violinwettbewerbs 1991, ist eine international gefeierte Solistin, Kammermusikerin und Dozentin. Sie arbeitet regelmäßig als Solistin mit Klangkörpern wie dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, den Bamberger Symphonikern, den großen deutschen Radio-Orchestern sowie internationalen Spitzenorchestern wie Los Angeles Philharmonic, San Francisco Symphony, BBC Symphony und den führenden Orchestern der Niederlande, Skandinaviens und Asiens. Ihre CD-Projekte, seien es die Violinkonzerte von Beethoven und Berg oder die Gesamteinspielung der Solosonaten und -partiten von Johann Sebastian Bach und der Solosonaten von Eugène Ysaÿe rufen begeisterte Reaktionen hervor. Seit 2009 ist sie künstlerische Leiterin der Camerata Bern.

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Ouvertüre c-Moll zu Collins Trauerspiel ›Coriolan‹, op. 62
Johannes Brahms (1833-1897): Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 77
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur, op. 60

Zum Joseph Joachim Violinwettbewerb findet die junge, internationale Geigenelite alle drei Jahre ihren Weg nach Hannover. Mit der 10. Ausgabe feiert die Stiftung Niedersachsen, Ausrichterin des Wettbewerbs, 2018 ein besonderes Jubiläum. Im Frühjahr des Wettbewerbsjahres kehren die bisherigen Ersten Preisträger an den Ort ihres wegweisenden Erfolges zurück.
Für die Geigerinnen und Geiger war die erfolgreiche Teilnahme am Joseph Joachim Violinwettbewerb ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer großen Karriere. Wer in Hannover mit seinem besonderen Talent, seiner Virtuosität und seiner künstlerischen Persönlichkeit überzeugen konnte, überzeugte danach auch in den wichtigen Konzerthallen der Welt. Mit den Jubiläumskonzerten wird Hannover zur Geigenhauptstadt und zeigt eindrücklich die künstlerischen Qualitäten seiner Preisträger. Dem künstlerischen Leiter, Prof. Krzysztof Wegrzyn, ist es wichtig, die ganze Vielfalt der Preisträger zu zeigen. Die internationalen Geigenstars besuchen Hannover daher mit ihren Wunschformationen. Das Publikum erlebt von März bis Juli einen Querschnitt der Weltspitze.

Ort der Veranstaltung

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Emmichplatz 1
30175 Hannover
Deutschland
Route planen

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Universität, deren selbstgestellte Aufgabe es ist, Menschen auf der ganzen Welt eine umfassende Bildung in einem ihrer 33 Studiengänge zu ermöglichen. Ziel ist laut Hochschule die Studierenden „zu verantwortungsbewussten, künstlerisch, pädagogisch, wissenschaftlich und unternehmerisch Tätigen heranzubilden“.

Über 360 Lehrende, darunter zahlreiche national und international bekannte Persönlichkeiten, unterrichten die circa 1.500 Studenten auf höchstem Niveau. Trotz individueller Schwerpunktsetzung ist das verbindende Element aller Studierenden die Musik, sodass stets die Balance zwischen Kunst und Wissenschaft gefunden werden muss. Dabei wird auf eine intensive Betreuung geachtet, die den Einzelnen bei seinem Werdegang bestmöglich unterstützen soll. Als einzige Musikschule in Niedersachsen gehört die Hochschule bei fast 500 öffentlichen Veranstaltungen im Jahr zu den größten Kulturanbietern des Landes und präsentiert aktuelle Tendenzen der Musik- und Theaterwelt. Die regionale Verwurzelung der Hochschule zeigt sich durch einen regen Austausch mit ansässigen Veranstaltern und die Verwirklichung vieler Projekte im künstlerischen Bereich.

Die elf Institute der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sind auf neun Standorte verteilt. Den größten Veranstaltungssaal, den Richard Jacoby Saal, finden Besucher im Hauptgebäude am Emmichplatz.