Antigone - Gastspiel - Premiere in Frankfurt

Hofnarr Theater  

Hamburger Allee 45 Deutschland-60486 Frankfurt

Tickets ab 20,80 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Galli Theater Frankfurt, Hamburger Allee 45, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

freie Platzwahl

Normalpreis

je 20,80 €

ermäßigt

je 14,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind:
Schüler, Studenten und Arbeitslose.
Ermäßigte Karten sind nur bei ausgewählten Veranstaltungen verfügbar.

Liebe Rollstuhlfahrer,
bitte wenden Sie sich im Vorfeld direkt an die Veranstalterin Karola Diestel
Tel: 069 970 97153, wir helfen gerne beim Überwinden der 5 Treppenstufen in unser wunderschönes Theater.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

ANTIGONE nach Jean Anouilh

Stück und der Inszenierung:
Darf sich eine einzelne Person das Recht herausnehmen, nach ihren Gesetzen zu handeln? Es sind die Gesetze der Menschlichkeit und nicht die des Staates. Kann der Herrscher das durchgehen lassen? Nein, denn „dann diktiert die Straße uns die Ordnung“, fürchtet König Kreon.

Sie sind brandaktuell, die Fragen, die das Stück „Antigone“ stellt. Die Geschichte handelt von der trauernden Antigone, deren zwei Brüder im Krieg gefallen sind und die nun denjenigen nicht bestatten darf, der für die gegnerische Seite gekämpft hat. Sie widersetzt sich dem Befehl des Königs und geht in den Tod.

Auf das Publikum wartet ein Theaterabend voller Dramatik, der den ewigen Konflikt zwischen innerer Haltung und äußerem Zwang impulsreich thematisiert. Die Saxophonistin Julia Ballin ( www.juliaballin.de) hat das musikalische Konzept für das Stück entwickelt und verleiht dem Schauspiel mit Sax-Klängen und percussiven Elementen zusätzlich Dynamik, Emotion und Tiefe.

Ort der Veranstaltung

Galli Theater Frankfurt
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In Frankfurt befindet sich eines von vielen erfolgreichen Galli-Theatern, die es mittlerweile in ganz Deutschland gibt. Einst von dem ehemaligen Clown Johannes Galli gegründet, herrscht hier das Motto: „Theater wird Ereignis“. Um dieses Motto zu verwirklichen, werden nicht nur Stücke aus der Feder des Gründers wie beispielsweise „68er Spätlese“ aufgeführt, sondern es wird auch Wert auf Interaktion und aktive Teilnahme des Publikums gelegt.

Johannes Galli hat eine nach ihm benannte Methode entwickelt, bei der spontanes Spiel als Basis für Konfliktbewältigung dient. Aus diesem Grund werden in den Galli Theatern regelmäßig Workshops für Jung und Alt angeboten, bei denen die Theaterbühne als Ort genutzt wird, um für die Bühne des Lebens zu lernen. Die Teilnehmer können so mehr über Körpersprache, Kommunikation sowie Bewegung und Tanz erfahren. Auch das Präventionstheater spielt eine wichtige Rolle. Im Auftrag von unterschiedlichen Einrichtungen wie Kindergärten oder Schulen, finden hier Aufführungen mit kritischen Inhalten, beispielsweise Drogen, Gewalt oder Integration, statt.

Natürlich kann man auch einfach nur das abwechslungsreiche Programm genießen: Ein ausgewogener Abendspielplan bietet Möglichkeiten für unterhaltsame Theatererlebnisse für die ganze Familie.