ANNA VON HAUSSWOLFF (S)

ANNA VON HAUSSWOLFF (S)  

Altbriesnitz 2a
01157 Dresden

Tickets ab 19,70 €

Veranstalter: beatpol - dresden e.V., Altbriesnitz 2a , 01157 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 19,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die junge Schwedin Anna von Hausswolff zieht mit ihrem kraftvoll opulenten, düsteren Orgel-Pop ihre Zuhörer in den Bann. Mit enormer Stimmgewalt singt sie von Gott und Teufel, Geburt und Tod, gut und böse, findet dabei immer noch den kleinsten Lichtblick in der von ihr düster gezeichneten Klanglandschaft - „Funeral Pop“, der sein Publikum tief beeindruckt zurücklässt.

Ihr Label verortet sie als eine „junge Kate Bush, zwischen der Schwere von Sigur Ros und der hippieesken Psychedelia von Jefferson Airplane“. Dabei steht die Sängerin und Pianistin, geboren 1968 im schwedischen Gothenburg, mit ihrer verhuschten Schattenmusik eigentlich über allen Schubladen: derart intensiv, gleichzeitig morbide und herrlich ergreifend ist Pop selten. Live entfalten sich voluminöse Orgelklänge, twangig-düstere Bass- und Gitarrendrones – und über allem schwebt von Hausswolff’s Stimme, die Grabinschriften, Sterbebetten und Beerdigungen besingt.

Besonders live wirkt der Zauber der daraus entstehenden Klangkompositionen und löst eigenmächtige, überwältigende Emotionsschübe aus, die durch Mark und Bein gehen.

Ort der Veranstaltung

Beatpol
Altbriesnitz 2 a
01157 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Wenn die großen Bands durch Deutschland touren, dann kommen sie meistens auch hier vorbei. Der Beatpol ist längst Kult und aus der Dresdner Musikszene kaum mehr wegzudenken.

1990 wurde er unter dem Namen „Starclub“ in einem alten Ballsaal aus dem 19 Jahrhundert eröffnet und hat sich unter Musikfans schnell einen Namen gemacht. Doch auch seit der Namensänderung im Jahr 2007 hat er seinen hohen Bekanntheitsgrad nicht verloren. Wirft man einen Blickt darauf, wer alles schon auf der Bühne stand, dann wird schnell klar wieso der Club so beliebt ist. Nicht nur berühmte deutsche Größen wie Tomte, Wir sind Helden, Selig oder Madsen, sondern auch internationale Bands wie The Kooks, HIM oder Johnossy haben bereits die Bude gerockt. Außerdem wird lokalen sowie unbekannten Musikern die Möglichkeit geboten, sich im Beatpol vor einem Publikum zu beweisen und immer wieder werden dabei neue Talente entdeckt. So spielte hier beispielsweise Moby, als ihn noch niemand kannte.

Indie, Metal, Punk, Folk und auch Pop – Hier gibt’s nur das Beste auf die Ohren. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst!

Videos