Anna Tyshayeva - Klavierkonzert

Anna Tyshayeva  

Graf-Salm-Str. 43
50181 Bedburg

Tickets ab 9,75 €

Veranstalter: Rurtal Produktion GbR, Neumühle 3, 41812 Erkelenz, Deutschland

Anzahl wählen

Normal

Freie Platzwahl

je 18,00 €

Schüler/Student

Freie Platzwahl

je 9,75 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Pianistin Anna Victoria Tyshayeva
ist eine international konzertierende
Solistin und Kammermusikerin.
Ihr Spiel zeichnet sich durch eine
hohe künstlerische Reife, Fantasie,
Sensibilität und Leidenschaft aus.
Von der Presse wurde sie als „Poetin
am Flügel“ und „Tastenkönigin“ gefeiert
und von der Fachwelt für die Intensität
ihres Ausdrucksvermögens,
natürliche Musikalität, Intelligenz,
gesundes Stilempfinden und spieltechnische
Eleganz gelobt. Sie ist Initiatorin, Organisatorin
und künstlerische Leiterin verschiedener Musikfestivals wie
dem „Internationalen KLAVIERFEST Eppstein Rhein Main“
oder dem „Klavierfestival in der Villa“ und ist als musikalische
Leiterin verschiedener Konzerte und Veranstaltungen
gefragt. Außerdem engagiert sie sich bei der Förderung junger
Talente. Sie wird als Jurorin bei Klavierwettbewerben
und als Dozentin zu Meisterkursen im In- und Ausland eingeladen.
Anna Tyshayeva ist Preisträgerin vieler internationaler
Klavierwettbewerbe; so gewann sie etwa den 1. Preis
beim internationalen „A. Scriabine“ Wettbewerb in Paris,
den 1. Preis beim DAAD-Wettbewerb sowie den 1. Preis und
Publikumspreis beim Wettbewerb der „Da Ponte“ Stiftung.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Bedburger Konzertgesellschaft.

Ort der Veranstaltung

Schloss Bedburg
Graf-Salm-Straße 43
50181 Bedburg
Deutschland
Route planen

Schloss Bedburg bietet mit seiner Lage direkt am Wasser eine herrliche Kulisse für kulturelle Veranstaltungen, für Kongresse aber auch für traumhafte Hochzeiten. Einer der ältesten Backsteinbauten des Rheinlandes lockt mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm und malerischer Umgebung.

Die Ursprünge Bedburgs gehen auf das 12. Jahrhundert zurück, wo in den sumpfigen Niederungen der Erft eine Wasserburg entstand. Der einige Jahre später erfolgte Neubau als gotische Wasserburg ist die älteste Ziegelsteinburg des Rheinlandes, doch auch sie hatte nicht lange Bestand und fiel dem Truchsessischen Krieg zum Opfer. Ende des 16. Jahrhunderts wurde die Burg im Stil der Renaissance wiederaufgebaut und Schloss Bedburg war erschaffen. Geprägt durch viele verschiedene Bauabschnitte und Epochen entstand nach und nach das heutige Gebäude, das so beispielsweise über ein neobarockes Torhaus verfügt.

Schloss Bedburg selbst befindet sich in privatem Besitz und wird teilweise bewohnt. Die modern ausgestatteten Räume des Schlosses werden oft für Theateraufführungen, Konzerte oder Ausstellungen genutzt, wobei sie auch für Kongresse oder Tagungen perfekt geeignet sind.