ANNA DEPENBUSCH MIT BAND - Tour 2017

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 Deu-45326 Essen

Tickets ab 30,10 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 30,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Gefühlvoll, intim und sehr persönlich – ein Konzert der preisgekrönten Chansonnière Anna Depenbusch ist ein Erlebnis in Schwarzweiß. An den Tasten ihres Klaviers präsentiert sie ihre Lieder, die poetische Geschichten voller Wahrheit, Fantasie und Ironie erzählen. So facettenreich wie ihre Musik ist auch die Künstlerin selbst: Sie schlüpft immer wieder in neue Rollen und versprüht Leichtigkeit und Tiefgang zugleich.

Ihre Leidenschaft zur Musik bemerkte die Künstlerin bereits in ihrer Kindheit. Schon damals war für sie klar, was die Zukunft für sie bringen soll. Ihr Debütalbum „Ins Gesicht“ veröffentlichte die gebürtige Hamburgerin 2005; der darauf enthaltene Song „Heimat“ wurde mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet. Das zweite Album „Die Mathematik der Anna Depenbusch“ machte 2011 deutlich: Die Chansonsängerin ist fest in der deutschen Musikszene etabliert. Als Gewinnerin des Fred-Jay-Preises 2012 sowie des Deutschen Chanson-Preises im gleichen Jahr erobert sie mit ihrer kräftigen und zugleich zarten Stimme immer mehr Herzen.

Auf der Bühne ist Anna Depenbusch mehr als nur eine Sängerin. Ihre Musik lässt sie zur Erzählerin und Unterhalterin werden. Mal flüsternd, mal pfeifend, mal wuchtig oder filigran begleitet sie ihren Gesang am Klavier. Mit unendlich viel Gefühl und Talent an dem großen, geheimnisvollen Instrument erfüllt Anna Depenbusch den Raum.

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.