Anita & Alexandra Hofmann - ganz persönlich

Anita und Alexandra Hofmann  

Erich-Weinert-Straße 13
15306 Seelow

Tickets ab 32,00 €

Veranstalter: Künstlermanagement Christine Kosciolek, Seeweg 70, 03172 Guben, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Anita und Alexandra, auch bekannt als die Geschwister Hofmann, gehören zweifelsohne zu den Dauerbrennern des deutschen Schlagers. Die begnadeten Sängerinnen bezaubern ihr Publikum seit mehr als einem Vierteljahrhundert mit ihren emotionsgeladenen Melodien und tiefsinnigen Texten. Über sich selbst sagt Alexandra: „Wir stehen mit unserem heutigen Sound für deutschsprachigen Schlager am Puls der Zeit.“

Die beiden Schwestern wurden im süddeutschen Sigmaringen geboren und standen schon mit sechs bzw. neun Jahren auf der Bühne. Entdeckt wurden sie zu Beginn der 90er von Marianne und Michael, was der große Durchbruch und eine lange Fernsehkarriere bedeutete. Das multiinstrumentale Duo sorgt also schon seit langem für tolle Hits, die den Schlagerstars einige Auszeichnungen einbrachten. So können die Schwestern Goldene Stimmgabeln, Kronen der Volksmusik und mehrere Goldene Schallplatten in ihren Vitrinen präsentieren.

Auf Konzerten ist das dynamische Duo ein echter Hingucker. Mit ihrer liebenswerten, aufrichtigen Art spiegeln sie das Leben selbst facettenreich wieder und ziehen so Jung und Alt in ihren Bann. Schauen Sie also vorbei und erleben Sie Anita und Alexandra Hofmann live!

Ort der Veranstaltung

Kreiskulturhaus Erich Weinert-Kulturgesellschaft
Erich-Weinert-Straße 13
15306 Seelow
Deutschland
Route planen

Das Kreiskulturhaus im brandenburgischen Seelow ist mit seinem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm seit vielen Jahrzehnten ein wichtiger Ort für Kultur in der Region. Hier, in dem klassizistisch angehauchten Bau, können die Besucher ein facettenreiches Angebot in den unterschiedlichsten Bereichen annehmen: von Konzerten und Kabarett über Tanz und Theater bis hin zu Ausstellungen, Erzählcafés und mehr.

Nach der Grundsteinlegung 1955 wurde das Kreiskulturhaus zwei Jahre später eingeweiht. Schnell etablierte es sich bei den ansässigen Einwohnern und wird seitdem rege genutzt. 1963 erhielt das Haus den Namenszusatz „Erich Weinert“ und steht seit 1982 unter Denkmalschutz. Umfassende Rekonstruktionen wurden ab Mitte der 90er-Jahre unternommen und nach der Jahrtausendwende beendet. Das kleine, aber liebenswerte Theater besitzt einen großen Saal mit Bühne und Orchestergraben, einen kleinen Saal mit Bühne, ein Foyer und diverse Tagungsräume.

Wer in Seelow eine rauschende Ballnacht oder ein Event aus dem breiten Fundus erleben möchte, kann das Kreiskulturhaus mit dem Auto ansteuern und einen der örtlichen Parkplätze nutzen. Mit der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln steigt man am besten am Busbahnhof aus und läuft in wenigen Minuten durch den Ortskern.