ANGST ESSEN SEELE AUF

von Rainer Werner Fasbinder

Michael Fassbinders Filmdrama „Angst essen Seele auf“ von 1974 wird jetzt auf die Bühne gebracht. Unter der Regie von Katja Ott wird die Liebesgeschichte zwischen dem Marokkaner Ali und der zwanzig Jahre älteren Emmi aus Deutschland völlig neu interpretiert. Ob die Liebschaft gut ausgeht? Das erfahren Sie, wenn Sie ins Theater gehen. Hinter dem unergründbaren Titel hängt eine noch viel schleierhaftere Liebesbeziehung. Emmi Kurowski ist eine 60-jährige Putzfrau in München, die auf ihrem Heimweg zufällig an einer Kneipe vorbeikommt. In ohrenbetäubender Lautstärke schallt ausländische Volksmusik aus den Fenstern des Lokals, welches sich als Treffpunkt für arabische Gastarbeiter entpuppt. Emmi wird neugierig, betritt den Laden und lernt Ali dort kennen. Eine ungleiche Liebe entsteht zwischen den beiden. Sie unterscheiden sich in allem, in der Herkunft, der Sprache, dem Alter. Doch wo die Liebe hinfällt, gibt es keine Grenzen. Zumindest gilt das für das verliebte Paar – ihre Außenwelt macht es ihnen jedoch schwerer, in ungestörter Zweisamkeit zu leben. Emmi und Ali wird immer grässlicher klar gemacht, dass sie in ihrer Nachbarschaft nicht willkommen sind. Wie die Geschichte endet, ist ebenso erschütternd wie der Rest der rührenden Erzählung. Die Ablehnung fremdartiger oder unterprivilegierter Mitmenschen und deren Vereinsamung sind Themen, die heute aktueller sind denn je. Wie verbindend das Gefühl der Einsamkeit sein kann, veranschaulicht Katja Otts Theateradaption des Fassbinder-Klassikers in besonders tragischer Weise. Sichern Sie sich jetzt Tickets für „Angst essen Seele auf“, wenn Filmkunst und Theater für Sie auf eine gemeinsame Bühne gehören.

Quelle: Reservix

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 16:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Kundenzufriedenheit