Anders glauben - ein Theaterstück zur Reformation am Niederrhein

Luisenplatz 1
47799 Krefeld

Veranstalter: Friedenskirche Krefeld, Dürerstraße 83, 47799 Krefeld, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt und wird rückabgewickelt.

Veranstaltungsinfos

Es übt schon eine gewisse Faszination aus zu begreifen: Geschichte ereignet sich nicht fernab von uns, sondern wir sind mittendrin. So geschah auch die große Erneuerung der abendländischen Geschichte, die Reformation, nicht fern von uns, sondern ganz nah, auch hier am Niederrhein, bei uns! Die Entwicklung unseres Dorfes wurde hierdurch auch entscheidend beeinflusst.
Reformation, das heißt zum Beispiel Aufbegehren gegen die erstarrte mittelalterliche Kirche, gegen Angstmacherei vor Höllenqualen nach dem Tod im Ablasshandel und Aufbegehren gegen versteinerte Strukturen. Dies alles vor fünfhundert Jahren, um 1517.
So werfen wir nun ein Streiflicht auf diese und die Folgezeit.

Die von neuen Ideen und teils heftiger Auseinandersetzung geprägte Zeit wird nun das Jugendtheaterprojekt der Evangelischen Kirchengemeinde Schwanenberg in einem eigens für die Gemeinde, den Kirchenkreis Jülich und die Ev. Kirche im Rheinland geschriebenen Theaterstück auf die Bühne bringen – mitten in der Friedenskirche. Das ist angesichts von 500 Jahren Reformationsgeschichte sehr angemessen und besonders, aber auch heikel, denn wir spielen Theater mit und in einer lebendigen Gemeinde, nicht am Theater.

Wir möchten keinen Zweifel daran aufkommen lassen, dass wir heute voller Überzeugung in ökumenischer Verbundenheit – ja freundschaftlich - jeden Tag Seite an Seite mit unseren katholischen Geschwistern in unseren Gruppen und Veranstaltungen Kirche leben und gestalten. Mit dem Theaterstück stehen wir vor der Herausforderung, auf der einen Seite die Zeit der Reformation samt ihren heftigen und unhöflichen gegenseitigen Beleidigungen nicht zu verharmlosen und auf der anderen Seite unsere katholischen Geschwister oder auch unsere evangelischen Gemeindeglieder nicht zu verletzen. Deshalb ist unser Stück als Theater im Theater konzipiert. Es gibt also zwei Handlungsebenen.

Zum einen die gegenwärtige Handlungsebene, in der junge Leute über den Glauben nachdenken. Diese Gedanken hat der Autor Peter Schanz vor Ort bei seinen Recherchereisen im Kontakt mit den Jugendlichen gesammelt und greifbar gemacht:
„Warum glauben wir?
Warum glauben wir, was wir glauben?
Glauben wir, dass wir etwas Besseres glauben als die anderen?
Wie lange werden wir an unserem Geburtsort noch so glauben wie heute?
Hält der Glaube eigentlich dann länger, wenn er bedroht wird?“

In einer zweiten von unserem Autor recherchierten historischen Handlungsebene versetzen sich die Jugendlichen aus ihren Gedanken heraus immer wieder in wechselnde Rollen aus der Reformationszeit und spielen in mosaikartiger Zusammensetzung unterschiedliche Szenen, wie z.B. „Markt in Erkelenz“, „Unter der Campanus-Eek“ oder „Martyrien“. Die Zuschauer erleben französische Flüchtlinge aus Randerath, Ablasshändler, Apokalyptiker und Wachszieherinnen, eine gespaltene Genhofer Familie, Lutheraner, Täufer, Calvinianer, Müntzerianer und viele andere.

Ort der Veranstaltung

Friedenskirche
Luisenplatz 1
47799 Krefeld
Deutschland
Route planen

In der wunderschönen Stadt Krefeld steht die Friedenskirche. Diese Kirche fällt nicht nur durch den markanten Kirchenturm, sondern auch durch das hochklassige und vielfältige Programm, das in der Kirche aufgeführt wird, auf. Schon längst ist die Friedenskirche für ihre Vielfalt bekannt. Hier werden Konzerte von Klassik bis Jazz gegeben. Auch die anderen Sparten der Kunst kommen hier nicht zu kurz.

Unter dem Namen „Kultur.Punkt“ laufen die Veranstaltungen. Und der Name ist hier Programm. Denn die Besucher können sich auf das vielseitige und stets hochklassige Programm verlassen. Egal, ob Konzerte, Lesungen, Tanzaufführungen oder Kunstaustellungen – hier wird Kunst und Kultur in allen Formen ein Raum geboten. Diese Veranstaltungen sind zwar ohnehin schon mitreißend und einzigartig, doch durch das besondere Ambiente der Friedenskirche werden die Veranstaltungen zu unvergesslichen Events. Ein künstlerischer Dialog zwischen Kirchenraum und Besuchern ist so entstanden. Besonderes Highlight sind die alljährlichen Konzerte der „German Brass Academy“ und der „Gospel Academy“. Mittlerweile hat sich die Friedenskirche zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt und so ist es nicht verwunderlich, dass Sänger und Instrumentalisten aus aller Welt in der Friedenskirche in Krefeld ihr Können unter Beweis stellen. Doch die Friedenskirche ist auch ein Ort der regionalen und lokalen Künstler. So ist diese Kirche zu einem Ort des künstlerischen Austausches geworden.
Keine Frage, die Friedenskirche ist ein ganz besonderer Veranstaltungsort.
Erleben Sie in der Friedenskirche mitten in Krefeld unvergessliche Konzerte. Genießen Sie das wunderbare Ambiente der Kirche und lassen Sie sich von national und international gefeierten Künstlern aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!