Anavantou (BRA, BEL)

Anavantou (BRA, BEL)  

Schiffbrücke 39
24939 Flensburg

Tickets ab 19,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Flensburger Hofkultur e.V., Schützenkuhle 26, 24937 Flensburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normal

je 19,00 €

VVK ermäßigt

je 9,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

50 % Ermäßigung für Schüler, Studenten und Sozialpassinhaber. Entsprechende Ausweise bzw. Sozialpass müssen am Eingang vorgelegt werden.
Keine generelle Ermäßigung für Renter, Pensionäre und Schwerbehinderte.
Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte anmelden.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sie feiern den Tanz, sie leben die Musik und sie machen mit vollem Körpereinsatz jedes Konzert zu einer „Fiesta Brasil“: „Anavantou“. Eine neunköpfige Formation mit internationalen Musikern aus Brasilien und Belgien. Auf der Bühne wird getanzt und gefeiert – die typische brasilianische Mentalität und Ausgelassenheit reißt das Publikum rund um den Globus mit. Die Vollblutmusiker haben sich ganz der neuen Welle des Forró verschrieben, die nun auch in den Flensburger Hafen schwappt. Forró – aus dem Nordosten Brasiliens stammend – verbindet afro-brasilianische Rhythmen mit europäischem Folk und Polka und ist mittlerweile in ganz Brasilien populär. Anavantous brandneues Album „Brincantes“ wurde in der Presse hoch gelobt, die britische Zeitschrift SONGLINES zeichnete es mit drei Sternen aus und fROOTS kürte es zum Album des Monats. Seit ihrer Gründung 2013 ist die Formation bereits auf zahlreichen Festivals in Brasilien und Europa aufgetreten und segelt auch weiterhin auf der Welle des Forrós zu immer mehr Konzerthäfen.

Videos

Ort der Veranstaltung

Schiffahrtsmuseum
Schiffbrücke 39
24939 Flensburg
Deutschland
Route planen

„Velkommen ombord!“ heißt es im Schiffahrtsmuseum der nördlichsten kreisfreien Stadt Deutschlands, wo man auf lebendige und ansprechende Art einiges über die Flensburger Seefahrt entdecken und lernen kann. Viele spannende Mitmach-Angebote regen zum Ausprobieren an, denn ein aktiver Umgang mit den Ausstellungsstücken ist im Schiffahrtsmuseum Flensburg in vielen Bereichen erlaubt.

Das Museum ist in einem ehemaligen Zollpackhaus untergebracht und besteht seit 1984. Bereits 1979 wurde das heute denkmalgeschützte Gebäude von der Stadt zum Aufbau eines Schiffahrtsmuseums übernommen, es wurde allerdings noch drei Jahre lang historisch restauriert und umstrukturiert, bevor es schließlich als Museumsgebäude genutzt werden konnte. Das Schiffahrtsmuseum ist Teil des Städtischen Museums Flensburg, das bereits 1876 eröffnet wurde. Eine weitere zweijährige Sanierung und Umstrukturierung folgte bis März 2012, sodass sich die Ausstellungen nun bis auf den Zollamtshof erstrecken.

Viel zu erkunden und zu stöbern gibt es hier auch für Landratten. Das Schiffahrtsmuseum Flensburg mit den interessanten und generationenübergreifenden Ausstellungen eignet sich hervorragend als Ausflugsziel für die ganze Familie. Von nautischen Instrumenten über Grönlandfahrer bis hin zum historischen Kolonialwarenladen von CC Petersen entsprechen die vielseitigen Ausstellungen unterschiedlichsten Interessen und garantieren einen erlebnisreichen Aufenthalt für Groß und Klein.