Amaryllis Quartett + 2

Sextette von Strauß. Schönberg. Brahms  

Wilhelmstr. 3 Deutschland-88212 Ravensburg

Tickets ab 18,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Dem Amaryllis Quartett ist es ein Anliegen, Klassiker der Literatur auf ungewöhnliche Weise mit neuen, unbekannten Werken zu kombinieren und dadurch neue Hörwelten zu eröffnen. Die vier Musiker, die bei Walter Levin in Basel, später dann beim Alban Berg Quartett in Köln und bei Günter Pichler in Madrid ausgebildet wurden, gewannen zahlreiche internationale Preise, ihre CD »White« mit Werken von Haydn und Webern wurde 2012 mit dem ECHO Klassik für die beste Kammermusikeinspielung des Jahres ausgezeichnet. Zwei renommierte Musiker ergänzen das Ensemble zum Sextett: Der Cellist
Jens-Peter Maintz genießt einen hervorragenden Ruf als vielseitiger Solist, sowie engagierter Celloprofessor. Bratschist Volker Jacobsen konnte bereits zahlreiche Wettbewerbe gewinnen und wurde 2007 als Professor an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover berufen. Gemeinsam werden die sechs Künstler Werke von Strauss, Schönberg und Brahms darbieten – ein kammermusikalischer Hochgenuss!

Violine: Gustav Frielinghaus
Violine: Zena Sandoz
Viola: Tomoko Akasaka
Violoncello: Yves Sandoz

Violoncello: Jens-Peter Maintz
Viola: Volker Jacobsen

Richard Strauss: Sextett-Vorspiel zu »Capriccio« op. 85
Arnold Schönberg: »Verklärte Nacht« Sextett op. 4
Johannes Brahms: Sextett Nr. 1 B-Dur op. 18

www.amaryllis-quartett.com

Videos

Ort der Veranstaltung

Konzerthaus Ravensburg
Wilhelmstr. 3
88212 Ravensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Es ist das einzige erhaltene historische Theatergebäude Oberschwabens und steht aufgrund seiner künstlerisch und historisch wertvollen Bühnenbilder seit 1988 unter Denkmalschutz. Das Konzerthaus Ravensburg ist allerdings nicht nur sehenswert sondern auch erlebenswert, denn hier ist Unterhaltung auf höchstem Niveau garantiert.

Das 1897 erbaute Gebäude im Stil des Historismus wurde für Theatervorführungen sowie Konzerte konzipiert und bis heute ist man sich dieser Tradition treu geblieben. Da es sich bei dem Konzerthaus um ein Bespieltheater handelt, kann man in den Genuss von Gastspielen verschiedener Landesbühnen und Tourneetheatern kommen. Außerdem finden hier klassische Orchesterkonzerte des renommierten Münchener Kammerorchesters statt. Herzstück des Hauses ist ein reichlich verzierter Saal im Stil des Neobarock, der Platz für 574 Zuschauer bietet. Außerdem gibt es einen kleineren Saal, der entweder als Pausenfoyer, oder für Veranstaltungen für bis zu 100 Personen genutzt wird.

Neben Auftritten professioneller Künstler und Ensembles, bekommen auch Laien ihre Chance sich vor Publikum zu beweisen, beispielsweise während des alljährlich stattfindenden „Rutenfest“, bei dem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, erste Schauspielerfahrungen zu sammeln. Das Konzerthaus Ravensburg ist also eine Kulturinstitution für alle. Ein Besuch lohnt sich immer!