AM ZIEL - Premiere!

Bursagasse 16
72070 Tübingen

Veranstalter: Zimmertheater Tübingen GmbH, Bursagasse 16, 72070 Tübingen, Deutschland

Tickets

Restkarten event. an der Abendkasse

Veranstaltungsinfos

AM ZIEL
von Thomas Bernhard
Regie & Bühne: Johannes C. Hoflehner
Kostüme: Sarah Wolters
Mit: Kim Bormann, Nicole Schneider, Paul Schaeffer

Zwei Frauen – eine jung, eine älter, Mutter und Tochter. Alles wirkt wie eine genau einstudierte Choreografie. Die Tochter packt die Koffer für die Abreise nach Katwijk ins Sommerhaus, wie jedes Jahr an genau dem gleichen Tag. Und die Mutter redet. In endlosen Tiraden arbeitet sie sich an der Familiengeschichte ab – die unglückliche Ehe mit einem Fabrikanten, den sie nur aus Opportunismus und nicht aus Liebe geheiratet hat, der Tod des erstgeborenen, behinderten Sohnes Richard, den sie von Anfang an hasste. Die Tochter hört scheinbar unbeeindruckt zu. Seit Jahren immer der gleiche Ablauf.
Doch diesmal steht eine Veränderung bevor. Die Mutter hat einen jungen aufstrebenden Schriftsteller, der sowohl Mutter als auch Tochter mit der Uraufführung seines Theaterstücks „Rette sich wer kann“ beeindruckt hat, in das Haus am Meer eingeladen. Das jahrelang eingespielte Gefüge beginnt zu wackeln. Die Mutter erwartet ein neues Opfer, das noch nicht so geübt in ihren Machtspielen ist. Die Tochter erhofft der psychologischen Abhängigkeit von der Mutter zu entkommen. Doch am Ende sind alle drei nur noch tiefer in ihrem eigenen Netz gefangen.

In AM ZIEL zeichnet Thomas Bernhard eine Familienkonstellation, die auf perfider Manipulation und Erniedrigung beruht, welche jedoch fast ausschließlich auf dem gesprochenen Wort beruht. In seinen fast schon musikalischen Textflächen öffnen sich seelischen Abgründe und wechselt sich Tragik mit bitterer Komik ab.
Thomas Bernhard gehört zu den bedeutendsten österreichischen Autoren, war in der Heimat jedoch als „Nestbeschmutzer“ verschrien. In seinem Testament verfügte er sogar ein allgemeines Aufführungs- und Publikationsverbot seiner Werke innerhalb Österreichs.

Ort der Veranstaltung

Zimmertheater Tübingen
Bursagasse 16
72070 Tübingen
Deutschland
Route planen

Seit über 50 Jahren begeistert das Zimmertheater Tübingen seine Besucher mit Produktionen, die noch lange in Erinnerung bleiben. An der malerischen Neckarfront gelegen, bietet das Gebäude in zwei Räumen gerade einmal 140 Besuchern Platz und trägt damit zum ganz außergewöhnlichen Charme des Theaters bei.

Seit 1958 spielt die freie Theatergruppe Thespiskarren in der Bursagasse. Seine bislang blühendste Phase erlebe das Theater unter dem Intendanten Salvatore Poddine, der dort ab 1967 als künstlerischer Leiter beschäftigt war. Der Erfolg seiner Aufführungen reichte über die Landesgrenzen hinaus und Poddine trat mit der Theatergruppe des Zimmertheaters europaweit auf. Weitere Intendanten, die das Theater zu seinem heutigen Ruf verhalfen waren Helfried Foron, Dario Fos Farce, Siegfried Bühr, Hartmut Wickert, Thomas Bockelmann oder Crescentia Dünßer und Otto Kukla. Ab 1998 änderte das Theater seinen Kurs und arbeitete mit einem wechselnden Ensemble, das von Zeit zu Zeit von Theatergrößen wie Bruno Ganz, Peter Stein oder Edith Clever ergänzt wurde. Die Intendanten Axel Krauße und Christian Schäfer kehrten jedoch wieder zu den Wurzeln des Theaters zurück. Ihre erste Theatersaison spielten sie 2007 mit einer festen Gruppe und vielen Ur- und Erstaufführungen.

Das Zimmertheater Tübingen im Herzen der Altstadt hat auch diese Saison wieder einige Asse im Ärmel, die Sie nicht verpassen sollten!