Altes Land

Spitalstr. 30
89584 Ehingen

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturamt Stadt Ehingen, Spitalstraße 30, 89584 Ehingen, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Vorverkauf

je 15,00 €

Vorverkauf ermäßigt

je 13,00 €

Schüler / Studenten

je 7,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigt sind Seniorenpass-Inhaber der Stadt Ehingen und Inhaber eines Schwerbehinderten-Ausweises.
Rollstuhlfahrer wenden sich bitte direkt an das Kulturamt, Telefon 07391 / 503 503

Ermäßigungsnachweise sind am Einlass vorzeigen.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

ALTES LAND
von Dörte Hansen
Theaterei Herrlingen

Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie.

Seit mehr als sechzig Jahren lebt Vera Eckhoff im Alten Land, ein Flüchtlingskind aus Ostpreußen, das niemals richtig angekommen ist. Ihr Leben lang hat sie sich fremd gefühlt im Dorf. Bis eines Tages wieder zwei Flüchtlinge vor der Tür stehen: Veras Nichte Anne mit ihrem kleinen Sohn Leon. Anne ist aus dem nahen Hamburg-Ottensen geflohen, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen. Und wo ihr Mann eine Andere liebt.

Edith Ehrhardt hat im Jahr 2018 die Theaterei Herrlingen als Intendantin übernommen. Mit der Uraufführung von Altes Land, dem Bestseller von Dörte Hansen aus dem Jahr 2015, hat sie ihren Einstand gefeiert. Sowohl Publikum als auch Kritiker waren begeistert – von dem Thema, der Inszenierung und den drei Schauspielerinnen: Agnes Decker, Lisa Wildmann, Ursula Berlinghof.
Die Spielfassung bleibt am Originalroman, es wird also gespielt und erzählt.

Das Stück bietet Familiengeschichte und Satire, starke Frauencharaktere, Lebensbeziehungen außerhalb von Ehe, Spannungen zwischen den Generationen, sowie die Themen Verloren-Sein, Trauma der Vertriebenen früher und heute, Geister, die sich nicht vertreiben lassen – ein altes Haus weiß vieles zu erzählen.
Edith Ehrhardt studierte Theaterwissenschaft an der FU Berlin. Anschließend ging sie zum Ulmer Theater, wo ihre ersten Regiearbeiten entstanden, 2003 erhielt sie den Preis Junger Ulmer Künstler für ihre Inszenierung von Ein Winter unterm Tisch. Seit 2003 arbeitet Edith Ehrhardt als freie Theaterregisseurin in Deutschland und Polen. Es entstanden über 50 Inszenierungen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche an Bühnen wie dem Ulmer Theater, der WLB Esslingen, dem Staatstheater Saarbrücken, dem Theater Freiburg, dem Studiotheater und dem Teatr Rozrywski in Chorzow (Polen).

Ort der Veranstaltung

Franziskanerkloster
Spitalstr. 30
89584 Ehingen
Deutschland
Route planen

Die seit dem 17. Jahrhundert bestehende Klosteranlage der Franziskaner dient heute der Stadt Ehingen als Kulturzentrum. Es ist regelmäßig Schauplatz internationaler Kunstforen und zahlreichen namhaften Künstlern diente der Klostergang schon aus Ausstellungsraum.

Von den ersten Überlegungen, in Ehingen eine Niederlassung der Franziskaner einzurichten, bis zur Fertigstellung eines Konventsgebäudes vergingen fast 50 Jahre. 1653 konnten die Mönche ihre Räumlichkeiten beziehen, 1825 übernimmt die Stadt das Gebäude, die letzten Brüder mussten das Kloster allerdings schon einige Jahre vorher verlassen. Das ehemalige Kloster wird nun zuerst als Krankenhaus genutzt, später fast ein Jahrhundert lang als Altersheim, bevor es über eine Dekade leer steht. Erst 1992 beschließt der Gemeinderat eine Sanierung der denkmalgeschützten Anlage.

Seit 2000 ist das Franziskanerkloster seiner neuen Bestimmung übergeben: Nicht nur das Kulturamt der Stadt, sondern auch die Volkshochschule und die Jugendmusikschule sind in den Räumlichkeiten untergebracht. In klimatisierten Räumen hat auch das Stadtarchiv die Möglichkeit, seine Bestände geschützt und sachgerecht aufzubewahren.