Alte Bekannte - Los geht´s! - Auftakt -Tour 2018 - Wiesbaden

Kaiser-Friedrich-Ring 7 Deutschland-65185 Wiesbaden

Tickets ab 34,90 €

Veranstalter: RGV Musikproduktionen und Eventgestaltung - Ralf Grefkes, Augustastr. 18, 56579 Bonefeld, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 34,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit "B" im Ausweis zahlen den Normalpreis und dürfen eine kostenlose Begleitperson mitbringen. Diese Karten sind unter 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) erhältlich.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Als Nachfolger einer der bekanntesten a capella-Gruppen Deutschlands, der Wise Guys, bezeichnen sich „Alte Bekannte“.

Nach der Verabschiedung der Wise Guys im Sommer 2017 fragen sich viele Fans, wie es mit Deutschlands A capella - Kultur weitergehen soll. Hier komen „Alte Bekannte“ ins Spiel und der Name ist Programm: Drei der ehemaligen Mitglieder der Wise Guys sind Teil des neuen Ensembles, das sich auch untereinander bereits seit längerer Zeit vertraut ist. Im Mittelpunkt sollen Elemente stehen, die schon zu Zeiten der Wise Guys wichtig waren: Spaß an der Musik zu haben und auch mal über sich selbst lachen zu können. Auch der beliebte Afterglow und gewisse Songs bleiben im Programm. Der Großteil der neuen Musik wird von „Dän“ Daniel Dickopf geschrieben werden, aber auch von anderen Bandmitgliedern.

Nicht nur musikalisch ähneln „Alte Bekannte“ unseren geliebten Wise Guys. Trotzdem bringen die neuen Musiker auch Neues in die Gruppe. Wer aber die Wise Guys vermisst, wird in den Alten Bekannten eine neue Heimat finden.

Ort der Veranstaltung

Evangelische Ringkirche Wiesbaden
An der Ringkirche 3
65197 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Evangelische Ringkirche ist eine protestantische Kirche und liegt zentral in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden. Die Ringkirche bietet regelmäßige Gottesdienste sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen an.

Ende des 19. Jahrhunderts lag Wiesbaden auf preußischem Hoheitsgebiet, wuchs in kurzer Zeit stark an und benötigte deshalb eine neue Kirche. Die Evangelische Ringkirche wurde als Folge dessen von 1892 bis 1894 als erste protestantische Kirche Deutschlands erbaut. Der Architekt und Baumeister Johannes Otzen gestaltete die Kirche nach den Bauplänen der „Reformationskirche“ im neoromanischen Stil. Eingeweiht wurde die Kirche am Reformationstag, dem 31. Oktober 1894. In „Ringkirche“ wurde sie 1906 umbenannt, da sich dieser Name in der Bevölkerung bereits während der Bauphase eingebürgert hatte. Die Kirche ist eine der wenigen ihrer Zeit, die weder durch Kriege zerstört noch durch Umbaumaßnahmen stark verändert wurde und ist seit 2003 Nationaldenkmal von Wiesbaden.

Die Ringkirche ist weit über die Grenzen von Wiesbaden hinaus für ihre lebendigen Gottesdienste und kirchenmusikalischen Aufführungen bekannt. Auch (Fest-) Konzerte für bis zu 800 Personen bietet die Ringkirche regelmäßig an.