Alpenländischer Advent - Stubenmusik - Dreigesang - Rezitation

Ave Maria 1
73326 Deggingen

Tickets ab 19,15 €

Veranstalter: Konzertbüro Joachim Jung, Kreuzstraße 18, 70563 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 19,15 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler/Studenten/Schwerbehinderte mit ´B´ im Ausweis erhalten gegen Vorlage des Ausweises eine Ermäßigung in Höhe von 5 .- Euro an der Abendkasse ausbezahlt.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Wallfahrtskirche Witzighausen ist am 1. Advent wieder Ort eines besonderen Konzertes. Erleben Sie am Sonntag, den 27. November 2016, 16.00 Uhr in der stimmungsvollen Atmosphäre der berühmten Barockkirche zugunsten der Aktion Kartei der Not ein alpenländisches Adventskonzert. Traditionelle Adventslieder aus dem Allgäu und aus Oberschwaben singt der Einharter Dreig´sang. Die manchmal schon in Vergessenheit geratenen heimischen Volks- und Krippenlieder werden durch diesen Frauendreigesang zu einem reinen Wohlklang. In der Besetzung Hackbrett, Zither, Harfe, Kontrabass und steirische Harmonika gehört die Saitenmusik Kronwitter zu den bekanntesten Vertretern ihres Faches. Das Ensemble ist durch zahlreiche Konzerte im Raum Allgäu und Schwaben bekannt. Mit authentischer und feiner Stubenmusik vervollständigt sie dieses stimmungsvolle Konzert. Zwischen die musikalischen Beiträge streut der Autor und Liedermacher Franz Wohlfahrt seine einfühlsamen und froh machenden Gedichte und Texte in schwäbischer Mundart, die er zum Teil in seinen beiden Büchern "In d’Nacht nei losa ond em Schtern folga", sowie "Koi Angscht", sait dr Engl, "Friede auf Erden" herausbrachte. Dabei führt er die Zuhörer über die Zeiten hinweg bis nach Bethlehem und lässt sie als suchende Hirten ihre eigene, gegenwärtige, friedfertige Weihnacht finden.

Ort der Veranstaltung

Ave Maria Wallfahrtskirche & Kapuzinerkloster
Ave Maria 1
73326 Deggingen
Deutschland
Route planen

Die märchenhafte Wallfahrtskirche Ave Maria ist schon seit langer Zeit Wallfahrtsort, aber auch immer öfter Ziel von Touristen, die sich vom kunstvollen Interieur der barocken Kirche verzaubern lassen. Besonders bei Hochzeitspaaren ist die Kirche wegen ihres romantischen Ambientes sehr beliebt.

Die prunkvolle spätbarocke Kirche wurde 1718 erbaut und steht malerisch inmitten mächtiger Linden. Seit 1932 das Kloster errichtet wurde, sind die hier lebenden Kapuzinermönche für die Seelsorge verantwortlich und halten auch die Gottesdienste. Absolutes Prunkstück der Kirche Ave Maria ist der Hochaltar aus dem 15. Jahrhundert, der von jubelnden Engeln umgeben ein besonderes Kleinod dieser Zeit darstellt.

Unverändert erhalten strahlen die Kirche und ihr erhabenes Interieur auch heute noch in ihrem alten Glanz. Vor allem an Weihnachten zieht die Weihnachtskrippe der Ave Maria Wallfahrtskirche viele Gläubige an. Diese wird fast gänzlich aus Naturmaterialien gefertigt und beherbergt einen kleinen Bach, der innerhalb der Landschaft in einen kleinen Goldfischteich mündet.