Alina Fichter

Medien. Erodiert die vierte Gewalt?  

Brunnengässle 4
74417 Gschwend

Tickets from €10.00

Event organiser: bilderhaus e.V., Brunnengässle 4, 74417 Gschwend, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Keine Ermäßigungen
print@home after payment
Mail

Event info

Kein Tag vergeht, an dem Journalisten nicht Hassmails erhalten. Lügenpresse, der alte Nazi-Begriff, ist in Teilen der Gesellschaft wieder salonfähig geworden. Zugegeben: Das sind Auswüchse. Dennoch wird deutlich, dass das Vertrauen in die Medien erodiert. Galten sie über Jahrzehnte, neben Exekutive, Legislative und Judikative, als vierte Gewalt in einer funktionierenden Demokratie, wird das Verhältnis zwischen Journalisten und Rezipienten gerade neu vermessen. Das Internet, vermeintlicher Heilsbringer einer offenen Gesellschaft, avanciert zur fünften Gewalt. Aber auch hier gibt es ein Glaubwürdigkeitsproblem. Seriöse und unseriöse Quellen sind kaum unterscheidbar. Alina Fichter leitet den deutschen Ableger von NewsGuard, einem Computerservice, der Internet-Nutzer über Falschnachrichten aufklärt. Zudem ist sie eine der Moderatorinnen der Media Convention Berlin, einem der wegweisenden Medienkongresse in Europa. Sie
war Fellow für Medieninnovation an der Stanford University, hat für den Bayerischen Rundfunk und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und war Mitglied der Chefredaktion von Zeit Online. Sie kennt beide Seiten - die etablierten und die neuen Medien. Mit vielen interessanten Informationen aus einer Welt im Umbruch kommt sie ins bilderhaus. Mit einem erfrischenden Blick und einer klaren Haltung: „Medienvielfalt zu sichern, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, sagt sie. „Dazu braucht es verbindliche Spielregeln.“

Location

bilderhaus Gschwend
Brunnengäßle 4
74417 Gschwend
Germany
Plan route
Image of the venue

Das bilderhaus hat sich mit seinen vielfältigen kulturellen Veranstaltungen längst einen Namen in Gschwend gemacht. Vor allem mit dem musikwinter bereichern sie die kalte Jahreszeit durch tolle Konzerte und die passende Kulinarik.

Mit viel Herzblut und Eifer kreiert das Team des bilderhaus jährlich ein tolles Programm aus Literatur, Musik und Vorträgen.

Der musikwinter zählt zu den ältesten Kulturreihen der Region und begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einem niveauvollen, abwechslungsreichen und spannenden Programm.