Alice Kolb und Raphael Urweider: grau blau miau - Wilder Freitag mit Poesie und Postkarten (ab 5 Jahren)

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €6.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstrasse 17, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €6.00

Ermäßigung

per €4.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung: Mitglieder Literatur Forum Südwest e.V. und Förderkreis Literaturhaus Freiburg e.V., Schüler, Azubis, Studierende, Arbeitslose, Schwerbehinderte
print@home after payment
Mail

Event info

Milos Leben ist ziemlich grau. Streit überall. Zum Glück gibt es Kater Milosch. Der führt ihn durch einen stockdunklen Tunnel in eine andere Welt: Was sich zunächst fremd anfühlt, erfüllt den Jungen nach und nach mit Leichtigkeit. „Die bunten Flecken, als hätten sie Flügel, steigen hoch und fliegen über Täler und Hügel. / Milo sieht, wie ein paar davonschweben, / die sich auch über die graue Stadt legen.“

Ausziehen und Ankommen – das sind die beiden Pole des wundersam poetischen Kunstbuchs „grau blau miau“. 2019 erscheint das Projekt der Schweizer Illustratorin Alice Kolb und des Dichters Raphael Urweider auch als interaktive App, gefördert von der Berner Design Stiftung.

Beim „Wilden Freitag“ wird das Prinzip der App tatkräftig umgesetzt: Nach der Lesung puzzeln die Kinder aus Elementen und Formen der Geschichte eigene Welten, die im Postkarten-Format gedruckt und vervielfältigt werden. Als Gruß aus einer bunten Welt!
---
Grafik: © Alice Kolb

Vormittags zu Gast: Freiburger Kita- und Schulkinder

Gefördert von der Eugen-Martin-Stiftung und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Datum: 27.09.2019, 15-16:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 6/4 Euro

Literaturhaus
Wilder Freitag

Location

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Im Herbst 2017 öffnete das Literaturhaus Freiburg erstmals seine Türen in der Bertoldstraße 17. Mitten in der Stadt, im Herzen der Alten Universität und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater, ist das Literaturhaus als Impulsgeber, Begegnungsort und literarische Produktionsstätte konzipiert.

Ein Veranstaltungssaal für bis zu 140 Personen, der flexibel auch für kleinere Formate nutzbar ist, ermöglicht Eigenständigkeit in der Programmplanung und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Die Formate reichen von klassischen Lesungen über Podiumsgespräche und Vorträge bis hin zu Performances und spartenübergreifenden experimentellen Hör- und Seherlebnissen im Austausch mit benachbarten Künsten und Wissenschaften. Das Junge Literaturhaus Freiburg richtet sich mit einem breiten Angebot an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.