Aleksandra Mikulska - Chopin

Klavierfest auf Burg Wertheim  

Schlossgasse 11
97877 Wertheim

Tickets ab 24,00 €

Veranstalter: Stadt Wertheim, Mühlenstraße 26, 97877 Wertheim, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 24,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Pianistin Aleksandra Mikulska vereint große musikalische Traditionen und zählt unbestritten zu den besten Chopin-Interpreten der heutigen Zeit. Die blonde Schönheit verkörpert Sensitivität, musikalische Ausdrucksfähigkeit und makellose, transparente Spieltechnik in höchstem Maß und ihr unverwechselbarer und persönlicher Stil, welcher Musik aus Polen, Deutschland und Italien vereint, überzeugt Publikum und Presse gleichermaßen.

Die junge Künstlerin aus Polen genoss eine hochkarätige internationale Ausbildung und erhielt mehrfache Förderpreise des polnischen Staates sowie zahlreiche internationale Auszeichnungen. In Warschau wurde ihr 2005 der Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim Internationalen Frédéric-Chopin-Wettbewerb verliehen. Dieser Komponist stellt einen Schwerpunkt im künstlerischen Wirken von Aleksandra Mikulska dar und so widmete sie auch ihr Tonträger-Debüt, welches 2010 erschien, den Werken des Königs der Klaviermusik. Aber auch vor Werken wie von Haydn, Szymanowski, Bach, Liszt oder Beethoven macht die Virtuosin am Klavier nicht Halt und beweist somit ihr beeindruckendes Können und ihre Vielfalt.

Ihr Spiel am Piano wirkt oft wie ein Traum, wenn sie die Musik auf ihre ureigene und außergewöhnliche, aber dennoch leidenschaftliche und hinreißende Art interpretiert. In ihren Konzerten entführt Aleksandra Mikulska ihr Publikum in eine neue Welt und verzaubert jeden einzelnen.

Ort der Veranstaltung

Burg Wertheim
Schlossgasse 2
97877 Wertheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Burgruine Wertheim stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist somit eine der ältesten Deutschlands. Zwischen Main und Tauber thront sie über der Altstadt und ist nicht nur Wahrzeichen, sondern auch bekanntestes Ausflugsziel der Region.

Schon kurz nach Erbauung der Anlage im 12. Jahrhundert war sie wichtiger kultureller Mittelpunkt der Region: Die Anwesenheit Wolfram von Eschenbachs auf der Burg gilt als sicher. Seit dem Dreißigjährigen Krieg, nach der Besatzung durch Franzosen und einer Explosion, liegt die Burg Wertheim in Trümmern. Mit der steinernen Brücke, den Türmen und Giebel ist sie trotzdem einer der schönsten Orte Wertheims und lädt zum Verweilen ein.

Bei regionaler Küche können Sie sich im Restaurant und Café der Burg kulinarisch verwöhnen lassen, während Sie ihren Blick über die wunderschöne Region und die Ihnen zu Füßen liegende Stadt schweifen lassen. Im Burggraben finden außerdem zahlreiche Veranstaltungen statt: Die Rockkonzerte und Klassikveranstaltungen locken hunderte Besucher an, die sich in historischem Ambiente von Gitarren- oder Streicherklängen begeistern lassen.