AHNE

Zwiegespräche mit Gott – Das vierte Buch  

Görlitzer Straße 6 Deutschland-01099 Dresden

Tickets ab 12,00 €

Veranstalter: p.s. works, Sebnitzer Straße 32, 01099 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das vierte Buch nun also. Was bisher geschah: Gott lebt. In der Choriner Straße 61.
Ist allerdings umgezogen, die Älteren werden ihn noch aus der 63 kennen. Und er unterhält sich. Wäre ja sonst auch langweilig. Woche für Woche kommt so ein Typ vorbei, der von seinen Problemen erzählt, jedenfalls manchmal. Manchmal hat er auch keine Probleme, dann will er nur was wissen. Warum es Exportüberschüsse gibt oder ob man Erbsen noch essen darf, nachdem israelische Wissenschaftler herausfanden, dass Erbsen kommunizieren können, jedenfalls grüne Erbsen. Dann antwortet Gott oder wundert sich. Ab und zu stellt er sich auch unwissend. Oder ist er es sogar? Wenn man sich die Mühe macht, dieses Buch zu lesen, dann ist man schlauer hinterher, oder genauso schlau wie vorher, jedenfalls nicht dümmer, denn das geht ja gar nicht.

Ahne, 1968 in Berlin-Buch geboren, ist gelernter Offset-Drucker. Jeden Sonntag liest er bei der Reformbühne heim & Welt im Kaffee Burger, überdies war er etliche jahre bei den Surfpoeten aktiv. Bei Voland & Quist erschien zuletzt »Wieder kein Roman«.

„ Der Lesebühnenstar Ahne berlinert wieder mit dem Allmächtigen, der nicht immer allwissend und schon gar nicht unfehlbar ist.“ Radio Eins

Ort der Veranstaltung

Thalia-Cinema
Görlitzer Straße 6
01099 Dresden
Deutschland
Route planen

Ins Kino zu gehen, ist für viele etwas Besonderes: Wenn alle Besucher ihren Platz gefunden haben und die Gespräche langsame verstummen, heißt es: „Licht aus, Spot an!“ Und wo geht das besser als im Thalia Cinema? Das beliebte Kino bietet allen kleinen und großen Besuchern ein buntes Programm aktueller Filme und Dokumentationen, die mal lustig, mal traurig auf jeden Fall für Begeisterung sorgen!

Inmitten der Dresdener Neustadt liegt das Thalia Cinema, eines der kleinsten Kinos der Stadt. Bereits im 19. Jahrhundert stand hier ein Gebäude, das der gesellschaftlichen Belustigung diente: Das Apollotheater wurde 1889 auf dem Gelände gegründet. 1910 wurde das Theater dann in Tymians-Thalia-Theater umbenannt. Unter der Leitung von Humorist und Volkssänger Emil Winter-Tymian gewann das Volkstheater an Popularität. Bis zu 700 Gäste fanden in dem geräumigen Bau Platz. Leider wurde es 1945 – bis auf eine Außenmauer - vollständig zerstört. 2004 öffnete das ehemalige Theater als Programmkino Thalia Cinema endlich wieder seine Pforten und gewann innerhalb kurzer Zeit drei Preise als bestes Programmkino.

Das Thalia Cinema ist kultureller Treffpunkt für alle Filmliebhaber und Interessierte. Das Programmkino ist eine bei allen beliebte Institution, die schon lange nicht mehr aus dem Dresdener Stadtbild wegzudenken ist!