Adventskonzert - Werke von J. S. Bach G. Ph. Telemann u.a.

St. Trudpert 1
79244 Münstertal

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Konzerte St. Trudpert Münstertal, St. Trudpert 1, 79244 Münstertal, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 12,00 €

ermäßigt

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung für:

Schwerbehinderte, Schüler und Studenten und Kinder ab 12 Jahre

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Mit Liedern und Orgelmusik stimmen die beiden jungen Musiker Veronika Lutz, Gesang und Andreas Mölder, Orgel, auf den Advent ein. Es erklingen die Arie »Bereite dich, Zion« aus dem Weihnachtsoratorium von Johann
Sebastian Bach, das »Stimmet doch, ihr frohen Lippen« aus der Weihnachtskantate »Ehre sei Gott in der Höhe« von Georg Philipp
Telemann sowie weitere Werke für Gesang und Orgel.
Dorothea Wolfsberger rezitiert Gedichte von Mascha Kaleko, Rainer Maria Rilke und Joseph von Eichendorff.
Veronika Lutz wurde 2014 zusammen mit Andreas Mölder beim Internationalen Orgel-Gesang-Wettbewerb in Neuss ausgezeichnet.
Die studierte Sängerin ist Mitglied in namhaften professionellen Chören.
Andreas Mölder studierte Kirchenmusik in Freiburg. Während des Studiums war er Organist und Chorleiter in St. Ulrich.
Seit 2014 ist er hauptamtlicher Kirchenmusiker in Lörrach und Schopfheim.
Dorothea Wolfsberger ist staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin. Sie ist Preisträgerin beim Rezitationswettbewerb Vechta und studiert Sprechkunst in Stuttgart.

Ort der Veranstaltung

Pfarrkirche St. Trudpert
St. Trudpert 9
79244 Münstertal
Deutschland
Route planen

Südlich von Freiburg gelegen liegt die Gemeinde Münstertal, da wo die malerischen Landschaften von Schwarzwald, Markgräflerland und Breisgau zusammenfließen. Mittelpunkt der Region bildet das Kloster St. Trudpert, das, wie auch die Pfarrkirche St. Trudpert, den Namen des Glaubensboten und Märtyrers St. Trudpert trägt.

Nach dessen Tod begannen Mönche des Benediktinerordens im Jahre 800 das Kloster und die Kirche zu bauen, wo sie bis zur Aufhebung im Jahr 1806 lebten und im 12. und 13. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebten. Nach Aufhebung des Klosters wurden Teile der Anlage abgebrochen, doch die Klosterkirche, welche heute die Pfarrkirche St. Trudpert präsentiert, konnte erhalten werden. Dieser baugeschichtlich wie auch kunstgeschichtlich reiche Bau bietet heute auch kulturellen Veranstaltungen wie wunderbaren Klassikkonzerten einen herrlichen Rahmen.

Das helle Gewölbe, antike Kirchenbänke sowie der prachtvolle Hochaltar aus dem Jahre 1784, der im frühklassizistischen Stil errichtet wurde, sorgen bei allen Anlässen in der Pfarrkirche St. Trudpert im Münstertal für eine einzigartige Atmosphäre.