Adventskonzert - Quadro Nuevo

Quadro Nuevo  

Poppenreuther Str. 143
90765 Fürth

Tickets ab 28,70 €

Veranstalter: Dorfgestaltung Poppenreuth e. V., Poppenreuther Str. 153, 90765 Fürth, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 28,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer / Schwerbehinderte mit B im Ausweis zahlen den Normalpreis. Bei Fragen zur Begleitperson bitte direkt an den Veranstalter wenden unter 0911791832 oder per Mail an dorfgestaltung.poppenreuth@gmx.net
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Quadro Nuevo Adventskonzert Erinnerungen an die eigene Kindheit: Draußen die Winterluft, drinnen der Kerzenduft. Klänge der freudigen Erwartung. Die Weltmusik-Gruppe Quadro Nuevo spielt Weihnachtslieder. Ungewohnt und doch vertraut. Bekannte und selten gehörte Stücke werden von den vier Virtuosen charmant interpretiert. Einzigartig, filigran, gefühlvoll. Mit Liedern wie Es ist ein' Ros' entsprungen, Maria durch ein' Dornwald ging und Die dunkle Nacht ist nun dahin blickt Quadro Nuevo zurück in die Jahrhunderte und setzt des Menschen Suche nach Frieden und Liebe musikalisch um. Das akustisch-instrumentale Quartett spielt zur Vorweihnachtszeit eine sehr persönliche Auswahl an stimmungsvollen Melodien. Musik, die nahe am Urgedanken der Weihnacht ist: Die Ankunft einer neuen Zeit, die Licht und Wärme ins Dunkel bringt. Poetisch-musikalische Kleinode, mal jauchzend und jubilierend, mal besinnlich und nachdenklich. Ein Weihnachtskonzert für neugierige Hörer, die neben Klassikern gerne auch ungewohnte Klänge im Advent entdecken. Ein besonderes Konzert in der vierten Jahreszeit!

Ort der Veranstaltung

Kirche St. Peter und Paul
Poppenreuther Straße 143
90765 Fürth
Deutschland
Route planen

Im Fürther Stadtteil Poppenreuth liegt die Kirche St. Peter und Paul, die heute aufgrund ihrer tollen Akustik, neben den Gottesdiensten der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, für Konzerte genutzt wird. Der Sakralbau sorgt außerdem für ein unverwechselbares historisches Ambiente, denn er gilt als die älteste Kirche im Knoblauchsland.

Auch lebte und starb der Einsiedler Sebaldus an diesem Ort, der im 15. Jahrhundert heiliggesprochen wurde und über dessen Grab in Nürnberg die Kirche St. Sebald errichtet wurde. Insgesamt können Teile des Gebäudes auf das 9. Jahrhundert zurückgeführt werden, zu sehen sind Merkmale und Gegenstände aus allen Epochen. Zu den größten Schätzen zählt aber der spätgotische Flügelaltar aus dem 16. Jahrhundert. An den 1881 aufgegebenen Friedhof erinnern um die Kirche herum vereinzelte Grabsteine.

Die Kirche vermittelt mit seiner viel Holz umfassenden Inneneinrichtung ein Gefühl, das Geborgenheit und Gemütlichkeit einstellt. Es sind also ideale Voraussetzungen für Konzerte der besonderen Art, die die Kirche für sagenhafte Momente besitzt.