Adventskonzert 2017

Schlossplatz 1
63916 Amorbach

Tickets ab 41,80 €

Veranstalter: Amorbacher Abteikonzerte, Marktplatz 12, 63916 Amorbach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

ADVENTSKONZERT

BACH COLLEGIUM UND
CONCERTO VOCALE FRANKFURT
Thomas Wilhelm (Orgel)
Michael Graf Münster (Leitung)

Advents-Kantaten von Joh. Seb. Bach:
Nun komm, der Heiden Heiland, BWV 61
Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 140
Orgelsolo: Toccata und Fuge d-moll, BWV 565


Biografie:

Michael Graf Münster studierte Theologie, Musikwissenschaft und Kirchenmusik. Von 1997 bis 2010 arbeitete er als Landeskirchenmusikdirektor für die Ev. Kirche in Hessen und Nassau, seit 1998 auch als Kantor an St. Katharinen an der Frankfurter Hauptwache.
2004 rief er zusammen mit Martin Lutz die BACHVESPERN FRANKFURT-WIESBADEN ins Leben, die zyklische Aufführung aller Kirchenkantaten Bachs. Mehrfach dirigierte er Uraufführungen ihm gewidmeter Werke.

Concerto vocale Frankfurt: jeder Sänger ein Solist, alle Sänger zusammen der chorus. Die „hochsensible und souveräne Aufführung“ aller sechs Motetten Bachs beim Deutschen Chorfest 2012 wurde als Gipfel des Festes gelobt. Concerto vocale Frankfurt singt in St. Katharinen das große geistliche Repertoire von der Renaissance bis zu Bach.

Das Kammerorchester Bach-Collegium Frankfurt spielt auf barocken Instrumenten. Historisch informierte Spielkunst ermöglicht die Suche nach dem Gehalt der Werke heute.

Thomas Wilhelm studierte Cembalo, Kirchenmusik und Orgel. Er ist Orgelsachverständiger der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Kirchenmusiker an der St. Nikolaus-Kirche in Bad Vilbel. An der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg unterrichtet er das Fach Orgelkunde.

[Rolf Oeser. Bildrecht]

Ort der Veranstaltung

Abteikirche Amorbach
Schlossplatz 1
63916 Amorbach
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Abteikirche Amorbach gehört zur ehemaligen Benediktinerabtei Kloster Amorbach. Mit ihrem Erscheinungsbild, der Akustik und der gewaltigen Orgel ist die Abteikirche ein beliebter Ort für Musikveranstaltungen jeglicher Art. Hier ist es möglich, sich in einer historischen und bezaubernden Location der Musik vollkommen hinzugeben.

Die Geschichte des Klosters Amorbach lässt sich bis ins Jahr 734 zurückverfolgen, somit gehört es zu den ältesten Klöstern im mainfränkischen Raum. Direkt den Karolingern unterstanden, hatte es die größte Bedeutung für die kirchliche, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Region. Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgte die Umgestaltung des gesamten Komplexes im Stil des Barock und Rokoko, doch kaum 50 Jahre später wurde die Anlage säkularisiert.

Die nach achtjähriger Bauzeit 1792 vollendete Orgel gehört zu den größten noch erhaltenen Barock-Instrumenten seiner Art, die ebenso eindrucksvoll gestaltet wurde. Der weiße Rokoko-Stuck mit den hellen und farbenfrohen Fresken oder auch der Hochaltar mit seinen sechs Marmorsäulen machen die Kirche zu einem sagenhaften Veranstaltungsort, den Sie unbedingt erlebt haben sollten!