Adriana Altaras

Die jüdische Souffleuse  

Eberhard-Bauner-Allee 16
63654 Büdingen

Tickets ab 15,40 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: OVAG, Hanauer Straße 9-13, 61169 Friedberg, Deutschland

Anzahl wählen

freie Platzwahl

Normalpreis

je 15,40 €

ermäßigter Preis

je 13,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind:
Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis (ab 60%) sowie Rollstuhlfahrer mit dem Merkzeichen B im Ausweis und deren Begleitperson.

Ein Nachweis ist beim Ticketkauf bzw. beim Einlass vorzuzeigen.

Außerdem erhalten Inhaber der ovagCard einen Rabatt von 2 Euro für zwei Karten. Karten mit ovagCard-Rabatt können lediglich bei der OVAG-Gruppe erworben werden.

- Telefon: 06031 6848-1274
- OVAG-Hauptverwaltung, Hanauer Straße 9-13, 61169 Friedberg
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Schicksal hat viel Humor

Adriana Altaras erzählt mit hinreißender Tragikomik und voller Menschlichkeit von den Absurditäten des Theateralltags, von einer unverhofften Familienzusammenführung und davon, warum die Shoah das Epizentrum ihres Schaffens ist.

Sie liebt es zu inszenieren, doch eines stellt sie immer wieder fest: Man muss Opfer dafür bringen. Wochenlang in der deutschen Einöde vor Anker gehen, das Heimweh in Süßsauer-Soße beim lokalen Chinesen ertränken, 22 Namen und Lebensgeschichten binnen 24 Stunden lernen, Zungenküsse auf der Bühne verbieten. Bei der abenteuerlichen Reise durch die Bundesrepublik verbinden sich Heute und Gestern, unvergessliche Geschichten vom Überleben mit jenen der Nachgeborenen.

Adriana Altaras, geboren 1960 in Zagreb, lebte in Italien, später in Deutschland. 2012 erschien ihr Bestseller „Titos Brille“. 2014 folgte „Doitscha“, 2017 „Das Meer und ich waren im besten Alter“.

Ort der Veranstaltung

Willi-Zinnkann-Halle
Eberhard-Bauner-Allee 16
63654 Büdingen
Deutschland
Route planen

Die Willi-Zinnkann-Halle ist nicht nur Bürgerhaus der Stadt Büdingen, sondern auch Veranstaltungsort größerer Konzerte, Lesungen und Kabarett-Auftritte. In einzigartiger Weise verbindet die Halle Stadtgeschichte und Bürgernähe mit modernster Veranstaltungstechnik.

Die Halle ist nach dem langjährigen Bürgermeister Willi Zinnkann benannt, der in den 60ern und 70ern die Geschicke der Stadt leitete. Während seiner Amtszeit wurde auch das Bürgerhaus errichtet, das nach einem Umbau zu Beginn des neuen Jahrtausends in Willi-Zinnkann-Halle umbenannt wurde. Das Gebäude bietet mit drei verschieden großen Räumlichkeiten jeder Veranstaltung den richtigen Rahmen. Da ist der große Saal, der nicht nur über eine Bühne, eine Küche, Garderobe und Umkleide verfügt, sondern auch leicht mit dem kleinen Saal verbunden werden kann. Der kleine Saal und der Club-Raum runden das räumliche Angebot ab. Hier können große Konzerte, Bürgerversammlungen, aber auch große und kleine private Feiern veranstaltet werden. Kein Wunder also, das die Willi-Zinnkann-Halle schon länger über die Stadtgrenze hinaus bekannt ist. National und international bekannte Künstler aus allen Sparten der Kunst treten hier regelmäßig auf und sorgen in der Willi-Zinnkann-Halle für beste Unterhaltung. In einer der flächenmäßig größten Städte Hessens ist mit der Willi-Zinnkann-Halle ein Veranstaltungsort der Extraklasse entstanden.

Erleben auch Sie das wunderbare Ambiente der Willi-Zinnkann-Halle in Büdingen. Hier können Sie unvergessliche Feiern veranstalten, oder Sie genießen einfach die grandiose Unterhaltung, die Ihnen von Künstlern aus Nah und Fern geboten wird – es lohnt sich!