Accademia Del Piacere - "Rediscovering Spain" - Spanische Musik aus dem 16. und 17. Jh


Tickets ab 14,75 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Kempen, Burgstraße 19, 47906 Kempen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Sonntag, 4. März 2018, 18 Uhr
Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche

Accademia del Piacere
Johanna Rose & Rami Alqhai, Viola da gamba | Miguel Rincon, Vihuela & Barockgitarre | Agustín Diassera, Schlagzeug
Fahmi Alqhai, Viola da gamba & Leitung

„Rediscovering Spain“ – Spanische Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert

Die Accademia del Piacere zählt zu den führenden Ensembles seiner Art in Europa – dank der innovativen Konzepte, die u.a. Live-Improvisationen beinhalten (wie sie seinerzeit in der Alten Musik üblich waren), aber auch dank der technischen Perfektion und spielfreudigen Virtuosität der Musiker sowie der charismatischen Ausstrahlung des künstlerischen Leiters. Davon zeugen Einladungen etwa in das Konzerthaus Berlin, die Philharmonie Köln, die Elbphilharmonie, das Konzerthaus Wien und das Auditorio Nacional de Madrid, Auftritte bei Festivals in Mexiko, Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien und der Schweiz sowie etliche europäische Fernseh- und Radioaufzeichnungen.
2002 begann das Ensemble zunächst mit der Erarbeitung des reichen Gambenrepertoire Deutschlands des 18. Jahrhunderts; es folgten Werke des italienischen Seicento (dem das Ensemble mehrere CD-Aufnahmen gewidmet hat) sowie französische Kammermusik am Hofe Ludwigs XIV. 2011 gelang der Accademia ein europaweiter Erfolg mit dem Programm „Las idas y las vueltas“, in welchem es in Zusammenarbeit mit dem Sänger Arcángel Flamenco- und Barockmusik vereinte. 2015 erschien die CD „A piacere“ mit spanischer und französischer Musik, 2016 „Cantar de Amor“ mit dem spanischen Tenor Juan Sancho.

Ort der Veranstaltung

Kulturforum Franzikanerkloster
Burgstr. 19
47906 Kempen
Deutschland
Route planen

Das Kulturforum Franziskanerkloster ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt Kempen. Es bietet Raum für kulturelle Einrichtungen sowie für Konzerte von größter Vielfalt.

Das Kulturforum ist ein säkularisiertes Kloster der Stadt Kempen. Zum Zeitpunkt seiner Auflösung durch französische Soldaten 1802 bestand es seit fast 200 Jahren. Es wurde zuerst als Lazarett, dann als Schule, Finanzamt und auch als Kreisverwaltung genutzt. Heute finden sich dort das städtische Kramer-Museum, das Thomasarchiv und die Stadtbibliothek. Konzerte, die im Kulturforum stattfinden, werden in der Paterskirche gespielt. Dort befindet sich auch das Museum für niederrheinische Sakralkunst. Als größte gewölbte Saalkirche am Niederrhein verfügt sie außerdem über eine bemerkenswerte Orgel von Christian Ludwig König, die um die Jahrtausendwende umfassend restauriert wurde.

Das Kulturforum befindet sich in günstiger Lage im Stadtzentrum von Kempen. Mehrere Parkplätze und Tiefgaragen in unmittelbarer Nähe bieten optimale Parkmöglichkeiten.