Abschlusskonzert: Sigurdur Flosason & Lars Jansson Trio | Tania Giannouli Ensemble

Berenbrock 1
59348 Lüdinghausen

Tickets ab 26,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Münsterland e.V., Airportallee 1, 48268 Greven, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 26,00 €

Ermäßigt

je 23,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind: Kinder, Schüler, Studierende, Jugendliche in der Ausbildung, Zivildienstleistende, Arbeitssuchende, Sozialhilfeempfänger und Menschen mit Behinderung.

Personen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis) und Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis und dürfen eine kostenlose Begleitperson mitbringen.
Diese Karten sind unter 0800/ 93 92 919 nur direkt beim Veranstalter erhältlich.
Bitte beachten Sie, dass nicht alle Veranstaltungsorte barrierefrei sind!

Der entsprechende Ermäßigungsnachweis ist am Tage der Veranstaltung unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Zwei hochkarätige Quartette mit Musikern aus drei Ländern bilden einen fulminanten Festival-Abschluss zwischen Jazz, Folk und Avantgarde.

Der namhafte isländische Jazz-Saxofonist Sigurður Flosason steht in Lüdinghausen gemeinsam mit dem Trio um den schwedischen Starpianisten Lars Jansson auf der Bühne. Ihre gemeinsamen Stücke sind frisch in diesem Sommer unter dem Titel „Green Moss Black Sand“ auf CD erschienen. Im Mittelpunkt steht die atemberaubende Schönheit der isländischen Natur, die an diesem Abend durch passend gewählte, beeindruckende Fotoaufnahmen untermalt wird. Ein Erlebnis für Augen und Ohren!

Sigurður Flosason Saxofon | Lars Jansson Piano
Thomas Fonnesbæk Kontrabass | Paul Svanberg Schlagzeug

Den zweiten Teil des Konzerts bestreitet die Komponistin und Musikerin Tania Giannouli. Bereits mit neun Jahren hat sie ihre Leidenschaft für das Improvisieren entdeckt, heute schreibt sie Werke für Film und Theater, die auf Festivals und in Galerien weltweit zu hören sind. Das Ensemble um die griechische Pianistin
bringt mit intensiven Rhythmen, collagenartig gestalteten Arrangements und lyrisch gehauchten Melodien ein berauschend-intensives Klangerlebnis hervor, das ebenso von Einflüssen mediterraner wie romantischer Komponisten zeugt.

Tania Giannouli Piano | Guido De Flaviis Saxofon | Solis Barki Perkussion | Michalis Porfyris Violoncello

Immer noch nicht genug?,
So, 12. Nov. | Schloss Nordkirchen
Nachschlag für Klassikfans
ATOS Trio
Mit Werken von Theodorakis, Haydn und Schubert

Ort der Veranstaltung

Burg Vischering
Berenbrock 1
59348 Lüdinghausen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Auf Burg Vischering mit dem Wassergraben, den Toren, Wehrmauern und Zugbrücken wird das Mittelalter wieder lebendig. In zahlreichen Ausstellungen, darunter einer speziell für Kinder, wird die Zeit der Knappen und Ritter und damit auch die wechselvolle Geschichte der Burg anschaulich dargestellt.

Im 13. Jahrhundert wurde die Burg auf Pfählen in der Steveraue errichtet, bis heute rauscht das Wasser geräuschvoll über das Mühlenwehr. Die Familie Droste zu Vischering, die sich für den Bau der Anlage verantwortlich zeichnete, ist auch jetzt noch im Besitz der Burg. Die ursprüngliche Burg wurde durch eine Feuersbrunst im 16. Jahrhundert zerstört, jedoch im Stile der Renaissance wieder aufgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg pachtete der Landkreis die Feste, um sie als Kultur- und Bürgerzentrum zu nutzen, was sie auch heute noch ist.

Hier gibt es Kunst und Kultur von internationalem Rang: Rockige Open-Air-Konzerte, smoother Jazz oder Crossover kommen in der trutzigen Wehranlage voll zur Geltung. Vor allem im Rittersaal finden regelmäßige Konzerte und Vorträge statt. Ebenfalls in der Burg beheimatet ist das Münsterlandmuseum, zu dem jährlich rund 80.000 Besucher pilgern. Für das leibliche Wohl ist im ehemaligen Pferdestall der Vorburg gesorgt.