Abhandengekommene Gewissheiten / Fotografische Positionen

Lola Keyezua, Samira Messner, Fabrice Monteiro, Janine Jembere und Nicole Suzuki  

Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

Tickets from €10.00
Concessions available

Event organiser: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €10.00

Ermäßigt

per €8.00

Literaturhausmitglieder

per €5.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Die Festivalkarte berechtigt zu freiem Eintritt zu allen Veranstaltungen des Festivals. Doch kann der Zutritt nur bei rechtzeitigem Erscheinen (spätestens 15 Minuten vor Beginn) gewährleistet werden.

Einzelkarten sind jeweils für einen Zeitblock gültig:
Vormittagskarte von 9 - 13 Uhr
Nachmittagskarte von 14 - 18 Uhr
Abendkarte ab 18 Uh

"ermäßigter Preis": Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Arthaus-, Kulturgemeinschafts- und Gedokausweis

"halber Preis": MItglieder des Trägervereins Literatur- und Medienhaus Stuttgart sowie der Freunde Literaturhaus Stuttgart e.V.

Bitte beachten Sie, daß die Ermäßigungsnachweise beim Einlaß kontrolliert werden.
print@home after payment
Mobile Ticket

Event info

Vom 23. Mai bis zum 28. Juni zeigt das Institut francais Stuttgart „Certainties are Suspended“ (Abhandengekommene Gewissheiten), eine Ausstellung, deren Fokus auf vier spannenden afrikanischen und afrodiasporischen Künstler*innen liegt. Im Rahmen des Festivals „Membrane: African Literatures and Ideas“ präsentiert die Ausstellung neuere Foto- und experimentelle Videoarbeiten von Lola Keyezua, Samira Messner, Fabrice Monteiro und Nicolas Premier. Die multimedialen, über dokumentarische Zuschreibungen hinausgehenden Arbeiten setzen sich mit Geschichte, Affekt, Gegenwärtigkeit und der fortwahrenden Produktion von Zukunftsentwürfen auseinander: Aspekte, die das Wesen einer jeden Gesellschaft ausmachen. Dabei protokollieren, erweitern und ergründen sie Lebensrealitäten, die sich einfachen Gewissheiten entziehen und zu einem zweiten Blick auffordern.
From May 23 through June 28 2019, the Institut francais Stuttgart presents “Certainties are Suspended”, an exhibition focusing on four exciting African and Afrodiasporic artists. In the context of the festival “Membrane: African Literatures and Ideas”, the exhibition presents recent photographic and experimental video work by Lola Keyezua, Samira Messner, Fabrice Monteiro and Nicolas Premier. The multimedia work on show transcends the purely documentary, engaging with history, affect, presence and the dynamic production of future(s): the aspects that constitute the essence of any society. The works document, expand and investigate realities that elude simple certainties and demand a second look.

Location

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Das durchweg hochklassige Programm des Literaturhauses Stuttgart sorgt seit Jahren für ein treues und begeistertes Publikum. Das Angebot reicht von Lesungen über Tagungen und Literaturnächte bis zu Schreibwerkstätten für Jugendliche.

2001 eröffnete W.G. Sebald das Literaturhaus. Seitdem weiß das architektonisch ansprechende Haus von sich zu überzeugen. Ob Zusammenkünfte mit Experimentalkünstler Terje Dragseth oder Nachtgespräche mit Hanns-Josef Ortheil – das Literaturhaus Stuttgart hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt entwickelt. Ein besonderer Bestandteil des Literaturhauses ist die kreative Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Schulklassen. Kurse zu Prosa, Lyrik, Reportage, Drama, Comic und Rap werden neben Fortbildungen für Lehrer angeboten. Wie kaum eine andere Kulturinstitution versteht sich das Literaturhaus darauf, den Dialog zwischen Generationen und verschiedenen Nationalitäten herzustellen. Kein Wunder also, dass diverse Projekte der Veranstalter mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden. Der Schmelztiegel der neueren Literatur ist in Stuttgart verankert.

Erleben Sie die hohe Kunst der Sprache und Literatur in den einzigartigen Räumlichkeiten des Literaturhauses. An dieser Location führt für Literaturbegeisterte kein Weg vorbei. Genießen Sie unvergessliche Momente und lassen Sie sich vom vielfältigen Programm aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!