A Tribute To Simon and Garfunkel – Duo Graceland

Karlstraße 80 Deu-03044 Cottbus

Tickets ab 19,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Graceland, Über der Höhe 3, 75015 Bretten, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 19,00 €

Ermäßigt

je 9,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung gilt für:
Schüler und Studenten unter 30 Jahren, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Freiwilliges Soziales Jahr-Teilnehmer, Arbeitssuchende, Schwerbehinderte ab 80%.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Duo „Graceland“ hat sich ganz den großen Hits und Klassikern des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon&Garfunkel verschrieben. Die beiden Musiker Thomas Wacker und Thorsten Gary zollen den beiden „großen Meistern“ mit ihrer außergewöhnlichen Virtuosität, ihren ausdrucksstarken Stimmen und einer optisch hervorragenden Präsentation den gebührenden Respekt.

Simon&Garfunkel, deren Karriere bereits 1957 begann, schufen mit Songs wie „The Sound of Silence“, „Mrs. Robinson“, „The Boxer“ oder „Bridge Over Troubled Water“ eine Hymne für eine ganze Generation. Mit einem eindrucksvollen Klangbild gelingt es Graceland wie keiner anderen Tribute-Band, den Sound von Paul Simon und Art Garfunkel nachzuempfinden. Und gleichzeitig geben sie den Liedern doch ihren ganz eigenen Klang.

Ein Abend mit Graceland ist für alle diejenigen etwas, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen, nostalgisch den unvergesslichen Song-Klassikern aus den 1960ern und 70ern lauschen und dabei in längst vergangene Tage abtauchen. In eine Zeit, die in die Musikgeschichte eingegangen ist und die heute noch viel Musiker inspiriert.

Videos

Ort der Veranstaltung

Evangelische Kreuzkirche
Karlstraße 80
03046 Cottbus
Deutschland
Route planen

Als einziger großer Kirchenbau des 19. Jahrhunderts in der Stadt ist die Evangelische Kreuzkirche in Cottbus schon deshalb eine Besonderheit. Doch wer sich das Gotteshaus einmal anschaut, der bemerkt, dass noch etwas anderes sie von anderen Kirchen abhebt: Ohne Kirchturm oder Geläut wurde die Kreuzkirche erbaut und begrüßt so seit 150 Jahren die Gläubigen zum Gottesdienst.

Durch nationale und internationale Spenden konnte der Bau einer eigenen Kirche für die Freie Evangelisch-Lutheranische Gemeinde realisiert werden. Durch die Bauvorschriften des preußischen Königs durfte dieses Gotteshaus allerdings weder einen Turm noch Glocken besitzen.

Die Kreuzkirche präsentiert sich als neoromanischer, basilikaler Kirchenbau in Backsteinoptik. Kreuze aus Sandstein zieren die kleinen Ecktürmchen, die auch das Eingangsportal einschließen. Besonderes Augenmerk gebührt dem Gewölbe im Inneren der Kreuzkirche, das als Tonnengewölbe Kassetten aufweist.