Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

"A Child of Our Time"

Junge Kammerphilharmonie Sachsen Dirigent: Benedikt Kantert  

Martin-Luther-Platz 5
01099 Dresden

Tickets from €20.00 *
Concessions available

Event organiser: Junge Kammerphilharmonie Sachsen, Lipsiusstraße 15, 04317 Leipzig, Deutschland

Select quantity

Standard

Normalpreis

per €20.00

Studierende / SchülerInnen

per €8.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind SchülerInnen und Studierende.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Die Junge Kammerphilharmonie Sachsen präsentiert:

Michael Tippett (1905-1998) - "A Child of Our Time"
(Oratorio for Soloists, Chorus and Orchestra)

Das Oratorium »A Child of our Time« des englischen Komponisten Michael Tippett ist ein bedeutendes chorsinfonisches Werk, das in den Kriegsjahren 1939 bis 1941 entstand. Es thematisiert die anonymisierte Lebensgeschichte des 17-jährigen jüdischen Jungen Herschel Grynszpan, der aus unbekannten Motiven am 7. November 1938 den deutschen Botschaftssekretär in Paris erschoss. Dieses Ereignis nahmen die Nationalsozialisten zum Anlass, Juden in ganz Europa kollektiv zu terrorisieren, was mit den Novemberprogromen eine Zäsur des Grauens darstellte.
Die Junge Kammerphilharmonie Sachsen will sich der Erinnerung dieser Schreckenstaten mithilfe jenes Werkes musikalisch nähern und in Leipzig und Dresden zur Aufführung bringen.

Chor und Orchester der Jungen Kammerphilharmonie Sachsen

Sopran- Johanna Ihrig
Alt - Sophia Greiwe
Tenor - Paul Kmetsch
Bass - Lars Conrad

Leitung - Benedikt Kantert

Location

Martin-Luther-Kirche Dresden
Martin-Luther-Platz 5
01099 Dresden
Germany
Plan route

Mitten in Dresdens lebendigem Stadtteil Äußere Neustadt ragt die Martin-Luther-Kirche zwischen den Häusern hervor. Hier trifft sich die evangelische Gemeinde regelmäßig, um gemeinsam den Gottesdienst zu feiern. Zudem finden hier Kirchenkonzerte statt, die sich die wunderbare Orgel der Kirche zu Nutze machen.

Gebaut wurde die Kirche Ende des 19. Jahrhunderts von den Dresdner Architekten Ernst Giese und Paul Weidner. Sie ist im Historismus Stil gebaut und kombiniert neoromanische Stilelemente mit neogotischen Proportionen. Insgesamt bietet das Gotteshaus 1.100 Sitzplätze, die in drei Schiffe untergliedert sind. Sie ist barrierefrei zugänglich und verfügt über eine fantastische Akustik. Diese kommt vor allem der großen Orgel zugute, die vom Dresdner Orgelbauer Carl Eduard Jehmlich gebaut wurde. Auch heute noch strahlt der Sandsteinbau eine besondere Pracht und Majestät aus, die Veranstaltungen in ihr zu einem besonderen Erlebnis machen.

Sie erreichen die zentral gelegene Kirche gut und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Haltestellen der Linie 6, 11 und 13 befinden sich in der direkten Umgebung. Auch mit dem PKW erreichen Sie Ihr Ziel problemlos. Ein eigener Parkplatz ist vor der Kirche vorhanden.