95 Anschläge: Thesen für die Zukunft - Diskussion mit Friederike von Bünau, Peter Carp, Hauke Hückstädt, Magdalena Kuhn und Jago

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 9,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus Freiburg, Urachstraße 40, 79102 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 9,00 €

Ermäßigung

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigten Eintritt bekommen: Mitglieder Literatur Forum Südwest e.V., Schüler, Azubis, Studierende, Arbeitslose, Schwerbehinderte
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

31. Oktober 1517: Mit Hammerschlägen, die durch ganz Europa hallen, nagelt Martin Luther seine Thesen an die Wittenberger Schlosskirche. 500 Jahre später sucht der Sammelband „95 Anschläge – Thesen für die Zukunft“ (S. Fischer, 2017) nach Echos: 95 Stellvertreter unserer Gesellschaft aus unterschiedlichen Professionen und Generationen zeichnen ein vielstimmiges Bild aktueller Glaubens- und Lebensfragen. Am Reformationstag verdichten sich im Literaturhaus Antworten aus dem Bereich Sprache, Literatur und Theater.

Über Werte und Wagnisse kommen die Herausgeber Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt) und Friederike von Bünau (EKHN Stiftung) ins Gespräch mit der Schriftstellerin und Journalistin Jagoda Marinic, der Psychologin Magdalena Kuhn (Goethe-Universität Frankfurt) sowie dem neuen Intendanten des Theater Freiburg Peter Carp. Gelesen werden steile Thesen aus dem Debattenbuch. Anregend, unterhaltsam, provokativ.
---
Kooperationspartner: Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg
Gefördert von der EKHN Stiftung

Datum: 31.10.2017, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Literaturhaus
Diskussion

Ort der Veranstaltung

Alte Universität
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die alte Universität von Freiburg im Breisgau liegt im Bundesland Baden-Württemberg und gilt als eine der renommiertesten und ältesten Universitäten Deutschlands.

Die alte Universität von Freiburg wurde 1457 von Erzherzog Albrecht V., dem Finanzier und Namensgeber der Uni, gegründet. Damals war die Unterrichtssprache Latein und einige Studenten lebten in den sogenannten Bursen am heutigen Standort der alten Universität. 1900, und damit zum ersten Mal in ganz Deutschland, durften an der Freiburger Universität Frauen ihr Studium aufnehmen. Die alte Universität beherbergt heutzutage einen Theatersaal sowie diverse Hörsäle mit 211, 156 und 28 Sitzplätzen. Zum Ende des 20. Jahrhunderts waren an der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität bereits über 200.000 Studenten eingeschrieben. Heute bietet die Universität von Freiburg das Fächerspektrum einer Volluniversität an und wurde durch die Exzellenzinitiative ausgezeichnet. Seit 2007 gehört sie zu den Top-Universitäten von ganz Deutschland. Die alte Universität liegt mitten in der Altstadt von Freiburg, in der Nähe des Kollegiengebäudes II sowie der neuen, hochmodernen Universitätsbibliothek. Freiburg im Breisgau gehört zur trinationalen Metropolregion Oberrhein. Das Freiburger Münster und die unzähligen „Bächle“ sind Wahrzeichen der Stadt Freiburg und sorgen neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten für über drei Millionen Besucher pro Jahr.

Besuchen Sie die schöne Altstadt von Freiburg und erleben Sie ein kulturelles Highlight in der alten Universität Freiburg. Tickets erhalten Sie schnell und einfach über Reservix!