8 Jahreszeiten reloaded

Bayerische Kammerphilharmonie  

Klausenberg 6
86199 Augsburg

Tickets ab 21,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Bayerische Kammerphilharmonie e.V., Jesuitengasse 2, 86152 Augsburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Zum Saisonabschluss präsentieren wir Ihnen eines der beliebtesten Konzerte unserer 15jährigen „un-er-hörten“ Geschichte.

Blitz, Donner, säuselnder Wind – mit seinen weltberühmten „Vier Jahreszeiten“ machte sich Antonio Vivaldi auf die musikalische Suche typischer Naturerscheinungen.

Mehr als zweihundert Jahre später entstanden Astor Piazzollas atmosphärisch dichte Stimmungsbilder seiner Tango-Suite „Cuatro Estaciones Porteñas“. Der russische Komponist und Arrangeur Leonid Desyatnikov bearbeitete die „Estaciones“ des Südamerikaners für Solovioline und Streichorchester und kombinierte sie mit den „vier Jahreszeiten“ des Europäers. Weil die Jahreszeiten auf den beiden Erdhälften versetzt verlaufen, integrierte er in Piazzollas „Sommer“ Zitate aus Vivaldis „Winter“ und in den „Winter“ Zitate aus dessen „Sommer“. Begeben Sie sich mit uns und unserem Solisten Gabriel Adorján auf eine musikalische Zeitreise durch zwei Jahrhunderte und zwei Kontinente.

Astor Piazzolla „LasCuatro Estaciones Porteñas“ (Bearbeitung für Solovioline und Streichorchester von L. Desyatnikov)

Antonio Vivaldi „Le quattro stagioni“ (Die vier Jahreszeiten) aus „Il Cimenti dell Armonia e dell Invenzione“

Gabriel Adorján Violine und Konzertmeister

Ort der Veranstaltung

Kurhaus Göggingen
Klausenberg 6
86199 Augsburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Kurhaus Göggingen ist das einzige, in Europa erhaltene Multifunktionstheater aus der Gründerzeit und so an sich schon einen Besuch wert. Das Bauwunder bietet mit seiner Kombination aus Wintergarten und einem voll ausgestatteten Theater beinahe unbegrenzte Möglichkeiten: Es wird so nicht nur für allerlei kulturelle Anlässe wie beispielsweise als Spielstätte des Parktheaters Augsburg gerne genutzt, sondern auch für Firmenveranstaltungen oder private Anlässe.

Eröffnet wurde das Kurhaus 1886 und erregte durch seine beinahe bahnbrechende Bauausführung schon damals internationales Aufsehen. Das Konzept eines multifunktionalen Vergnügungs- und Kulturpalastes spiegelt sich in der Kombination aus Theater und Wintergarten wieder – der imposante Baustil beeindruckte. Massiv und dennoch licht wirkt das Kurhaus mit den vielen großen Glasfenster, die durch die farbige Verglasung für bunte Lichtspiele innerhalb des Gebäudes sorgen. Im Stil des Historismus erbaut finden sich sowohl barocke Elemente wie auch solche der Renaissance: Mit begehbaren Veranden, ornamentalen Säulen und dem unvergleichlichen Flair ist das Kurhaus ein wahres Märchenschloss aus Gold, Glas und Licht. Der umliegende Park vereint stiltypische Merkmale englischer Landschaftsgärten mit denen französischer Barockgärten und lädt zum Lustwandeln und Flanieren ein.

Das einmalige historische Ambiente des Kurhauses verleiht Konzerten, Kabarett, Lesungen oder Opern den letzten Schliff und sorgt für ein unvergessliches Kulturerlebnis. Das Parktheater Augsburg nutzt das palastähnliche Haus mitten im Grünen für sein facettenreiches Programm aus Musiktheater, Konzerten, Varietés oder Balletten. Auch für rauschende Bälle, romantische Hochzeiten oder Firmenjubiläen dient das Kurhaus als glanzvolle Kulisse. Vor allem in der Weihnachtszeit erstrahlt es in unvergleichlichem Glanz, wenn der Weihnachtsmarkt das Kurhaus in ein stimmungsvolles Lichtermeer verwandelt.