8. Fortepiano Festival Stuttgart - Klavierkonzert mit Moderation - "Das spielende Bild des Jahrs, des flüchtigen."

Yuko Abe-Haueis  

Haus der Musik im Fruchtkasten Schillerplatz Deu-70173 Stuttgart

Tickets ab 18,80 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Fortepiano-Festival Stuttgart, Wolfäckerweg 11, 71116 Gärtringen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 18,80 €

Ermäßigt

je 14,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Es besteht eine Ermäßigungsberechtigung für Schüler und Studenten.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Programm: Fanny Mendelssohn-Hensel (1805-1847) - Das Jahr - 12 Charakterstücke für Klavier Es spielt Yuko Abe-Haueis am Hammerflügel. Die in Japan geborene Pianistin Yuko Abe-Haueis studierte Klavier bei Sakiko Nagayo an der Senzoku Musikhochschule in Tokio, Japan. Im Mittelpunkt ihres weiteren Studiums vertiefte Sie die Interpretation mit dem Fortepiano, Cembalo und Basso continuo an der Schola Cantorum Basiliensis und Musikhochschule Zürich. Yuko Abe-Haueis konzertiert international in Solokonzerten und Kammermusikabenden auf dem Klavier, dem Hammerflügel und dem Cembalo. Als Interpretin setzt Yuko Abe-Haueis sich besonders mit der Aufführungspraxis der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts auseinander. Zusätzlich arbeitet sie als Solistin und Liedbegleiterin mit zeitgenössischen Komponisten und konzertierte mit dem JFC - „The Japan Foundation of Composers“. Dabei reizt sie besonders mit den Klangfarben historischer Tasteninstrumente zeitgenössische Kompositionen auszufüllen. 2010 rief Yuko Abe-Haueis gemeinsam mit Johann Sonnleitner das Fortepiano-Festival Stuttgart ins Leben. Seitdem leitet sie das jährlich stattfindende Fortepiano Festival Stuttgart. Es moderiert Prof. Freia Hoffmann. Prof. Freia Hoffmann lehrt an der Universität in Oldenburg und ist Leiterin des Sophie Drinker Instituts für musikwissenschaftliche Frauen- und Geschlechter-forschung in Bremen. Sie ist Verfasserin und Herausgeberin zahlreicher Bücher, vielbeachteter Aufsätze zu Themen der Musikpädagogik und der musikwissenschaftlichen Frauen- und Geschlechterforschung. Wiederholt leitete sie Projekte, u.a. zu ausgewählten Klavierwerken der französischen Komponistin Louise Farrens (1804 -1875). Schwerpunkte ihrer Forschungsarbeit sind Musik und Musikgeschichtsschreibung, Volkslied, musik-wissenschaftliche Gender-Forschung, Instrumentalspiel von Frauen und Geschichte der Musikpädagogik. Prof. Freia Hoffmann ist Trägerin des Pauline Alderman Awards.

Anfahrt