67| Das Glück des Zauberers

Sten Nadolny  

Theaterplatz 11 Deutschland-37073 Göttingen

Tickets ab 17,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Göttinger Literaturherbst GmbH, Hospitalstraße 12, 37073 Göttingen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

In den Achtzigern feierte Sten Nadolny mit seinem Helden John Franklin die Langsamkeit – und erreichte damit ein Millionenpublikum. Seitdem freuten sich Kritik wie Leser über jedes neue Buch. Fünf Jahre sind nun auch schon seit dem letzten Roman Weitlings Sommerbrise vergangen, jetzt leistet Nadolny literarischen Widerstand gegen die Entzauberung der Welt mit seinem Roman Das Glück des Zauberers (Piper 2017). Im Mittelpunkt des Geschehens steht Pahroc, der fast das gesamte 20. Jahrhundert erlebt und mit seinen Zauberkünsten dessen Höhen und Tiefen überdauert hat. Gut getarnt wird er einer der ganz großen Zauberer und fragt sich nun an seinem Lebensabend, wie er dieses heimliche Fach an Enkelin Matilda weitergeben kann.

Stephan Lohr begibt sich gemeinsam mit Sten Nadolny in dessen magische Welt.

Foto: Eckhard Waasmann

Ort der Veranstaltung

Deutsches Theater Göttingen
Theaterplatz 11
37073 Göttingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Auf insgesamt drei Bühnen bietet das Deutsche Theater Göttingen Aufführungen der Extraklasse. Als größtes Theater der Stadt lockt es mit altbewährten Klassikern sowie neuen Premieren tagtäglich zahlreiche begeisterte Besucher an.

Als nach dem Brand im alten Stadttheater ein repräsentativer Neubau notwendig wurde, wurde das imposante Theater im Stil der Neorenaissance errichtet. Architektonisch ist es dem Großherzoglichen Theater in Oldenburg nachempfunden. 1890 wurde es mit der Aufführung Wilhelm Tells und einer Ouvertüre Carl Maria Webers feierlich eröffnet. Bis 1950 war das Theater ein Drei-Sparten-Betrieb. Da das auf die Dauer zu aufwendig und kostenintensiv für die Stadt war, wurden die Musiksparten aufgegeben, um weiterhin ein qualitativ hochwertiges Programm des Sprechtheaters bieten zu können. Mit dieser Änderung wurde auch der Name geändert und das Deutsche Theater war geboren. Mit einem starken Ensemble und einem hervorragend konzipierten Spielplan etablierte sich die Schauspielbühne des Theaters deutschlandweit und machte Göttingen auch als Theaterstadt bekannt.

Das Große Haus im imposanten Theater bietet 500 Zuschauern Platz und zeigt pro Saison etwa zehn umjubelte Premieren. Comedy, Konzerte oder Lesungen gibt es im Keller, zu dem auch ein kleiner Gastronomiebetrieb gehört. Das DT Studio bietet dem Jungen Schauspiel eine Wirkungsstätte, das sich hauptsächlich der Vorführung von Stücken für Kinder und Jugendliche widmet.