64 Next Generation

Istvan Vardai, Ensemble Esperanza  

74653 Künzelsau

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturstiftung Hohenlohe, Allee 17, 74653 Künzelsau, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Werke von Rota, Haydn u.a

Esperanza – Hoffnung. So nennt sich das junge Kammermusikensemble, das 2015 über die Musikakademie Liechtenstein gegründet wurde und bereits 2017 mit Sonderpreisen ausgezeichnet wurde. Das vielversprechende Kammerorchester ist gerade dabei, Europa zu erobern. Spiel und Ausdruck zeichnen sich durch Respekt gegenüber den Werken wie durch gestalterische Energie aus. Geleitet wird das
Werke von Rota, Haydn, u.a.

Ensemble von seiner Konzertmeisterin Chouchane Siranossian. Die 1984 in Lyon geborene Geigerin entstammt einer Musikerfamilie mit armenischen Wurzeln und machte schon früh von sich reden. Sie studierte u.a. bei Tibor Varga,
erhielt bereits mit 21 Jahren ihr Konzertdiplom mit höchster
Auszeichnung und schloss zwei Jahre später mit dem Solistendiplom ab. Für sein Gastspiel in Hohenlohe hat das Orchester …………. in die Notentaschen gepackt. Mit dem Konzert im CWF schließen sich kleine Kreise in Hohenlohe, denn einige Preisträger unseres Violinwettbewerbs, wie z.B. der Japaner Rennosuke Fukuda, der 2013 den Reinhold-Würth-Förderpreis gewann, ist mittlerweile festes Mitglied des Ensembles. FreuenSie sich auf Nicht-Alltägliches mit Nino Rotas Concerto per archi und Jpseph Haydns Klassiker der Cello-Literatur: Konzert Nr. 1 C-Dur.

Ort der Veranstaltung

Carmen-Würth-Forum
Gaisbach
74653 Künzelsau
Deutschland
Route planen

Im modernen Carmen-Würth-Forum erwarten Sie architektonische Kunstfertigkeit und ein Veranstaltungskalender, der für jeden Geschmack etwas bereithält. Ganz gleich, ob Sie der klassische Operetten-Typ oder Comedy-Fan sind, hier im Örtchen Künzelsau sind Sie gut aufgehoben.

Tagsüber spiegelt sich der blaue Himmel in der breiten Fensterfront des Carmen-Würth-Forums wieder, nachts erleuchtet die Fassade in warmen Rottönen als hätte das Gebäude kurz zuvor die Farben des Sonnenuntergangs absorbiert. Weiteres Highlight ist die Skulpturengruppe des Bildhauers Tony Cragg, die dem Kulturforum zusätzliches Flair verleiht. Besonders der Bühnenraum des Reinhold Würth Saals ist ein architektonisches Schmuckstück. Die ausgiebige Verwendung von Holz verleiht dem Raumgeschehen seine organische Dynamik und tüncht jede Veranstaltung in angenehme Wohlfühlatmosphäre. Auf 703 m² finden bis zu 464 Gäste auf den samtroten Sitzen Platz, wobei sich die Bühne auf verschiedene Größen verstellen lässt. Ähnlich flexibel sind die anderen Räumlichkeiten des Komplexes, wie beispielsweise der Große Saal, der mit natürlichem Tageslichteinfall und Sitzmöglichkeiten für bis zu 930 Personen brilliert. Hier im Carmen-Würth-Forum kommen Pragmatismus und Stilbewusstsein zusammen und schaffen so einen Kulturraum, in dem sich der Besucher frei entfalten kann.

Gleich nebenan des Museums Würth finden Sie das Carmen-Würth-Forum. Da das baden-württembergische Künzelsau größenmäßig überschaubar ist, bietet sich die Anfahrt mit dem Auto an. Parkflächen stehen vor Ort zur Verfügung.