6. AbteiKirchenKonzert: Advent in Norwegen und Europa

Vokalensemble Nordic Voices / Norwegen  

Kirchplatz
67697 Otterberg

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Otterberg, Hauptstraße 27, 67697 Otterberg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 15,00 €

Ermäßigung

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Mit dem letzten Programm des Jahres geht das europäisch geprägte Programm der Abteikirchenkonzerte auch europäisch zu Ende. Seit über 20 Jahren ist das sechsköpfige Ensemble Nordic Voices international eines der führenden seines Genre und verfügt über eine sehr breites Repertoire aller Stilrichtungen.

Den Sängern des norwegischen Ensembles Nordic Voices bereitet es größtes Vergnügen, mit ihren Stimmen zu experimentieren, deren Grenzen auszuloten und sie zu überschreiten. In ihren Programmen, die zumeist Alte und Zeitgenössische Musik miteinander verbinden, erkunden sie das breite Spektrum musikalischer Ausdrucksformen und überraschen häufig mit dem Einsatz ungewöhnlicher Stimmtechniken.

Für das Adventsprogramm haben sie Musik aus Ihrem Heimatland Norwegen ausgewählt und nehmen ihr Publikum mit hinein in die besondere Stimmung des skandinavischen Advents, erzählen dabei von den Vorbereitungen auf das nahende Fest und wagen hier und da schon einen Ausblick auf die Geburt Christi.

Ein Konzert, das alle seine kleinen und großen Zuhörer mit hineinnimmt - fernab von Vorbereitungs-Stress - in die besinnlich und ruhige Seite der Adventszeit.

Freikarten für Kinder bis einschließlich 16 Jahre in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen.

Ort der Veranstaltung

Abteikirche Otterberg
Kirchplatz / Hauptstr. 62
67697 Otterberg
Deutschland
Route planen

Abgeschieden im Otterbacher Tal liegt der zweitgrößte Sakralbau und die größte Klosterkirche der Pfalz: Die Abteikirche Otterberg besticht durch ihre ornamentale Strenge und klaren Linien und ist eines der besterhaltenen Sakralgebäude ihrer Zeit.

1143 wurde die Zisterzienserabtei in Otterberg als Tochter des Klosters Eberbach gegründet. Nur ein Jahrhundert später fand die Kirchenweihe statt: Das kreuzförmige Gotteshaus hat schon damals die Vorstellungen eines Bauvorhabens fast gesprengt und ist auch heute noch überaus beeindruckend. Im 15. Jahrhundert folgte dann der Niedergang des Klosters. Nach Brandschatzung und Raubüberfällen sahen sich die Mönche gezwungen, den Orden aufzugeben, die Klostergebäude wurden als Steinbruch genutzt. Einziges Überbleibsel ist der 1925 freigelegte Kapitelsaal, der direkt neben der Abteikirche besichtigt werden kann und den Mönchen als Versammlungsraum diente.

Seit 1707 ist die Abteikirche Otterberg eine Simultankirche. Evangelische und katholische Christen nutzen das Gotteshaus gemeinsam, wobei es oft zu Streitigkeiten kam. Aus diesem Grund wurde die Schied-Mauer, eine Trennwand zwischen Lang- und Querhaus eingezogen, die die beiden Kirchenräume voneinander trennte. Erst 1978, nach fast 200 Jahren, wurde diese Trennmauer wieder abgetragen, seitdem nutzen Christen die Kirche gemeinsam und sind ein Vorreiter für die Ökumene in der Pfalz.