50 Jahre Mundstuhl - Mütze-Glatze! Simply The Pest!

Im Carree
64283 Darmstadt

Tickets ab 28,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Centralstation Veranstaltungs-GmbH, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ein Wiedersehen mit Dragan und Alder, Peggy und Sandy, Torben und Malte - und ihren Alter Egos Lars Niedereichholz und Ande Werner. Lachtränen garantiert!

Es ist absolut unmöglich, als Hesse noch nie von Mundstuhl gehört zu haben. Unglaubliche 20 Jahre ist es bereits her, dass die schlappmäuligen Frankfurter wie ein Faustschlag auf die Nase ins Licht der Öffentlichkeit traten – und sich binnen kürzester Zeit in die erste Bundesliga der deutschen Comedy-Landschaft katapultierten. Als unlogische Schlussfolgerung feiern die beiden Echo-Preisträger Lars Niedereichholz und Ande Werner jetzt mit ihrem unfassbar witzigen Jubiläumsprogramm „Mütze-Glatze! Simply the Pest“ ihr fünfzigjähriges Bühnenjubiläum. Und damals wie heute sind die beiden charismatischen Komiker mit ihren bahnbrechenden Bühnencharakteren unangefochten die vielseitigsten, kreativsten und schlichtweg lustigsten Lichtgestalten der deutschen Komikergilde. Da sind sich Presse und Fans einig.

Jetzt ziehen die herzlichen Hessen durch die Lande, um die Sahnestücke ihres kreativen Schaffens in ganz neuem Gewand und mit einhundertprozentiger Lachtränengarantie zu präsentieren. Mit von der Partie sind natürlich die jammernden Jungmütter Peggy und Sandy, Ikonen der ostdeutschen Plattenbausiedlung, mit ihren allgegenwärtigen Problemen zwischen Komasaufen, Kindererziehung, Arbeitslosigkeit und ständig wechselnden Lebensabschnittsgefährten. Und selbstverständlich sind auch die beiden Kultkanaken Dragan und Alder am Start. Wütender denn je berichtet der ständig ausrastende Andi von den neusten Eskapaden seiner adipösen Freundin. Und die beiden frommen Friedensaktivisten Torben und Malte von No Pressure sind so drucklos wie noch nie.

Ort der Veranstaltung

Centralstation
Im Carree
64283 Darmstadt
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Mit der Centralstation in Darmstadt ist ein ehemaliges Elektrizitätswerk zu einem Kulturwerk geworden, welches seitdem für musikalische und kulturelle Hochspannung im Publikum sorgt, wenn die energiegeladenen Funken der Künstler auf der Bühne in die Menge überspringen. Auf drei Ebenen finden in der Centralstation namhafte Events im Bereich Musik, Theater und Kunst statt. Hier ist von Rock bis Pop, von Jazz bis Weltmusik, von Klassik bis A Capella so ziemlich alles geboten.

Seit 1999 bietet die Centralstation diese Vielfalt an Kultur für alle und belebt seitdem das Stadtzentrum Darmstadts mit neuer Energie. Jährlich erreicht sie mit ihren Events rund 250.000 Menschen verschiedener Bevölkerungs- und Altersgruppen, denn ihre Wandlungsfähigkeit ermöglicht es, dass hier Veranstaltungen verschiedenster Art stattfinden können, die trotzdem den richtigen Rahmen finden. So ist die Centralstation in dem denkmalgeschützten Klinkergebäude ein bisschen Staatstheater, ein bisschen Kleinkunstbühne, ein bisschen Jugendzentrum, Opernhaus, Salsa-Disco, Literaturhaus, Wissenschaftszentrum und auch Jazzclub in einem. Auf jeden Fall ist sie immer angepasst und ausgerichtet auf die Größe und Bedürfnisse der Events. Die Centralstation ist das Kulturwerk der Entega, der Ökoenergieanbieter der Region, und ist seit 2012 auf dem Weg ein komplett klimaneutrales Kulturwerk zu werden.

Die Events in der Centralstation zeugen von einem einzigartigen Ambiente und zusammen mit dem Gastronomiebetrieb ist immer bestens für das Wohl aller Besucher gesorgt. Die Eventlocation gilt als innerstädtischer Motor Darmstadts, denn die attraktive zentrale Lage sorgt für hohe Besucherzahlen und belebt das Darmstädter Zentrum. Noch dazu gelten die Tickets bei fast allen Veranstaltungen als Fahrkarte beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), was eine bequeme Anreise (Haltestellen Luisenplatz oder Schloss befinden sich in unmittelbarer Nähe) ermöglicht. Parkmöglichkeiten sind im Parkhaus „Q-Park Luisencenter/City Carree“ oder „Q-Park Zentrum“ und in der Wilhelminenpassage vorhanden.