50 Jahre "Deutschstunde"

Günter Berg, Nora Bossong, Dörte Hansen, Ulrich Matthes  

Katharinenkirchhof 1
20457 Hamburg

Tickets ab 14,00 €

Veranstalter: Harbour Front Literaturfestival e.V., Großer Grasbrook 11-13, 20457 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 14,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Am Veranstaltungsabend ist Ihre Karte mit dem Budni - Karten - Rabatt, nur in Verbindung mit dem Vorzeigen der Budni-Karte gültig.
print@home

Veranstaltungsinfos

Siggi Jepsen, Insasse einer Anstalt für schwererziehbare Jugendliche, soll im Deutschunterricht einen Aufsatz über "Die Freuden der Pflicht" schreiben. Das Heft, das er abgibt, ist leer. Aber in der Strafarbeit erinnert sich Siggi: an seinen Vater, den Polizisten, dessen Auffassung von Pflicht, und an den Maler Max Ludwig Nansen.
"Es ist eine Geschichte über den Zweiten Weltkrieg, ohne den Krieg in üblichen Bildern zu beschreiben. 'Deutschstunde' erzählt davon, welche tiefen Risse der Zweite Weltkrieg in der deutschen Seele hinterlassen hat, und ragt damit bis in unsere Gegenwart hinein.“ Christian Schwochow
"'Deutschstunde' ist wie eine Symphonie. Lenz bringt das Meer darin zum Klingen, die Kunst beginnt zu leben." Amos Oz
50 Jahre nach Erscheinen erinnern sich Dörte Hansen, Nora Bossong und Günter Berg mit Annemarie Stoltenberg an Siegfried Lenz, an 1968 und die "Deutschstunde".

"Deutschstunde". Hoffmann und Campe

Ort der Veranstaltung

St. Katharinen Hamburg
Katharinenkirchhof 1
20457 Hamburg
Deutschland
Route planen

Die beeindruckende Kirche aus dem 13. Jahrhundert gehört zu den fünf Hamburger Hauptkirchen. Ihr Turmschaft ist nach dem Leuchtturm der zu Hamburg gehörenden Insel Neuwerk das zweitälteste aufrecht stehende Bauwerk der Hansestadt. Sie gilt als die Kirche der Seeleute.

Die Kirche wurde in ihrer Geschichte mehrmals um- und ausgebaut. Durch einen Fliegerangriff im Jahr 1943 wurde sie größtenteils zerstört, ihr Wiederaufbau erfolgte aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation der Gemeinde nur ungenügend. Erst 1957 gelang es, den zerstörten Turm gemäß den Vorlagen aus dem 17.Jahrhunderts wieder herzustellen. 2007 wurde die Kirche St. Katharinen erneut saniert. Der sagenumwobene Turmhelm von 1657 trägt die Krone der heiligen Katharina, der die Kirche geweiht ist. Der Legende nach wurde die Kirchenkrone aus dem Goldschatz des Piraten Klaus Störtebeker hergestellt. In der Kirche finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt, häufig steht dabei die wertvolle Orgel im Zentrum, welche die Kirche nach der Reformation erhielt. Auf dem Instrument spielte der berühmte Komponist Johann Sebastian Bach im Jahr 1720 ein Konzert und bezeichnete es danach als „ein in allen Stucken vortreffliches Werk“.

Liebhaber der Kirchenmusik kommen bei dem Besuch eines Konzertes in der Kirche St. Katharinen voll und ganz auf ihre Kosten. Außerdem finden in der Kirche häufig A-Capella-Veranstaltungen, Uraufführungen neuer Musik sowie Konzerte des Kinder- und Jugendchors statt.