"400 Jahre Fruchtbringende Gesellschaft" - Gesprächskonzert

mit Texten, Bildern und Musik zur Fruchtbringenden Gesellschaft  

Schlossplatz 4 Deutschland-06366 Köthen

Tickets ab 30,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Köthen Kultur und Marketing GmbH, Schlossplatz 5, 06366 Köthen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 30,00 €

Normalpreis Ermäßigt

je 17,50 €

Normalpreis Rollstuhlfahrer

je 30,00 €

Abendkasse

je 33,00 €

Abendkasse Ermäßigt

je 20,00 €

Abendkasse Rollstuhlfahrer

je 30,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Der ermäßigte Kartenpreis gilt für Schüler, Studenten und NFG-Mitglieder.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Eine Veranstaltung der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Fruchtbringende Gesellschaft der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Fürst Ludwig I. von Anhalt-Köthen und die Fruchtbringende Gesellschaft spielten eine für die Entwicklung der deutschen Sprache herausragende Rolle.
In dem Gesprächskonzert werden die Mitglieder der Fruchtbringenden Gesellschaft, die der deutschen Sprache den Rang einer Literatursprache verschafften, eingebettet in ein musikalisches Programm mit Kompositionen von Heinrich Schütz, Samuel Scheidt, Johann Hermann Schein, Giulio Caccini, Hzn. Sophia Elisabeth v. Braunschweig-Wolfenbüttel, Johann Erasmus Kindermann u. a.
mit Kurztexten, Zitaten und Bildern vorgestellt.

Planung und Text
Prof. Dr. Klaus Conermann
Bildbearbeitung
Nico Dorn, Herzog August Bibliothek
Sprecher
Lienhard Hinz; Julia Schinköthe

Musikalische Zusammenstellung und Bearbeitung
Christoph Harer
Ensemble la festa musicale

Mitwirkende
Magdalene Harer und Karin Gyllenhammar, Sopran
Tobias Hechler, Altus
Jan Hübner, Tenor
Johannes Liedbergius, Bass
Barbara Heindlmeier, Zink und Blockflöte
Anne Marie Harer und Iris Maron, Violine
Maria Pache, Viola
Christoph Harer, Violoncello
Dennis Götte, Laute
Bernward Lohr, Orgel

Ort der Veranstaltung

Schloss Köthen
Schlossplatz 5
06366 Köthen
Deutschland
Route planen

Kultur wird im Schloss Köthen sehr groß geschrieben. Wenn man die Geschichte des Schlosses betrachtet, wundert dies auch nicht. Denn hier wirkte zwischen 1717 und 1723 der Komponist Johann Sebastian Bach, der vor Ort Teile seiner Brandenburgischen Konzerte und seines Zyklus „Das wohltemperierte Klavier“ schuf.

Das Veranstaltungszentrum im Schloss Köthen eröffnete im März 2008 seine Pforten und bietet eine moderne Ausstattung, verteilt auf vier verschieden große Säle. Jeder Saal besitzt eine eigene Funktion, und sind benannt nach Johann Sebastian Bach, Anna Magdalena Bach, Maria Barbara Bach und Wilhelm Friedemann Bach.

Das Schloss selbst liegt im Herzen der Stadt Köthen und diente von 1244 bis 1847 als Residenz der anhaltischen Fürsten. Heute finden hier viele verschiedene Kulturveranstaltungen statt. Von Konzerten über Theater und Comedy bis hin zu Lesungen bleiben für Kulturbegeisterte keine Wünsche mehr offen. Machen Sie sich also auf die Reise und erleben auch Sie das umfangreiche Angebot des Veranstaltungszentrums im Schloss Köthen!