4. Orchesterkonzert - Sinfonieorchester trifft japanische Taiko-Trommler

Waseda Symphony Orchestra  

Kurhausplatz 1 65189 Wiesbaden

Tickets ab 25,00 €

Veranstalter: Mozart-Gesellschaft Wiesbaden e.V., Postfach 4263, 65032 Wiesbaden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Waseda Symphony Orchestra
Dirigent: Kiyotaka Teraoka

Programm:
Otto Nicolai – Ouvertüre zu „Die lustigen Weiber von Windsor“
Richard Strauss – Sinfonia domestica op. 53
Wolfgang Amadeus Mozart – Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297 “Pariser Sinfonie”

Die Waseda-Universität Tokyo, 1882 gegründet, ist eine der ältesten und angesehensten Universitäten Japans. Diese private Hochschule stellt höchste wissenschaftliche Ansprüche. Auf dem Universitätsgelände, das im Zentrum Tokyos liegt, studieren 56,000 Studenten an 13 verschiedenen Fakultäten. Die Bibliothek ist eine der größten und berühmtesten Japans.

Obwohl die Waseda-Universität keine Musikfakultät besitzt, hat sie ein hervorragendes, vollbesetztes Symphonie-Orchester, dessen Gründungsdatum in das Jahr 1913 fällt. Die ca. 300 Orchestermitglieder studieren Philosophie, Literatur, Jura, Naturwissenschaften etc.

Sie alle verbindet eines, die Liebe zur Musik. Dieses Universitätsorchester gehört heute zu den international besten Jugendorchestern. Anläßlich des internationalen Jugendorchester-Wettbewerbes in Berlin 1978 wurde das Waseda Symphony Orchestra mit der Herbert von Karajan- Goldmedaille ausgezeichnet. 1979 wurde Karajan Ehrendoktor der Universität und kümmerte sich rührend um die jungen Musiker, die alle Amateure waren. Bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde dirigierte er das Orchester in einer öffentlichen Probe in der ehrwürdigen Okuma-Halle der Waseda-Universität.

Am Pult dieses Orchesters standen viele Dirigenten von Weltruf, wie Seiji Ozawa, Kenichiro Kobayashi, Hiroyuki Iwaki, Lenard Slatkin, Giuseppe Sinopoli und viele andere.

Das Waseda Symphony Orchestra unternahm bisher dreizehn internationale Tourneen mit über 143 Konzerten und gastiert nun zum 14. Mal in den berühmtesten Konzertsälen Europas.

Änderungen vorbehalten.

Ort der Veranstaltung

Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal
Kurhausplatz 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das 1907 erbaute Kurhaus Wiesbaden, ist als Ort der historischen Architektur und des modernsten Komforts, die perfekte Mischung aus Erholung, Erlebnis, Schönheit und Funktionalität. Seit dessen Einweihung durch Kaiser Wilhelm II. steht das Kurhaus im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Geschehens in Wiesbaden. Mit seinen zwölf Sälen und Salons gilt das Gebäude als idealer Veranstaltungsort für Konzerte, Galas und Bankette sowie Kongresse, Tagungen oder Konferenzen.

Der prachtvolle Friedrich-von-Thiersch-Saal sowie das Foyer mit seiner 21 Meter hohen Kuppel sind die Prunkstücke des Hauses, denn selten lässt sich ein Abend in einer anspruchsvolleren Atmosphäre verbringen. Die ideale Lage und eine perfekte Infrastruktur unterstreichen den einmaligen Charakter des Kurhauses als Veranstaltungszentrum. Neben dem schönen Raumangebot gibt es eine riesige Vielfalt an Entspannungs-und Erholungsmöglichkeiten an stillen Plätzen und im dazugehörigen Kurpark.

Das Kurhaus Wiesbaden bietet einen harmonischen Rahmen und eine attraktive Kulisse für Veranstaltungen und Feste verschiedenster Art.

Videos