(39) Vier Jahreszeiten

Kammersymphonie Leipzig | Anne Luisa Kramb  

Freibergerstr. 2
09496 Marienberg

Tickets ab 29,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

KAMMERSYMPHONIE LEIPZIG
ANNE LUISA KRAMB VIOLINE

HUGO WOLF ITALIENISCHE SERENADE
ANTONIO VIVALDI »DIE VIER JAHRESZEITEN«
(KONZERTE FÜR VIOLINE, STREICHER UND BASSO CONTINUO)
OTTORINO RESPIGHI ANTICHE ARIE E DANZE (3. SUITE)

Ein Musikfest im Sommer ohne Antonio Vivaldis großartige
Reflexion über die sonnenverwöhnte Jahreszeit? Eigentlich undenkbar!
Kein Komponist zuvor, aber auch kaum einer danach
hat die sengende Hitze, die sich über sommerlicher Mittagszeit
lähmend ausbreitet, so plastisch in Töne gesetzt wie der italienische
Barockmeister. Die Kammersymphonie Leipzig bettet Vivaldis
unsterbliche Violinkonzerte über die vier Jahreszeiten in ein
durch und durch italienisches Programm. Leichtfüßig beweist
Hugo Wolf in seiner Italienischen Serenade sein komödiantisches
Talent: In lauer Abendstunde wirbt darin ein heißblütiger italienischer
Liebhaber unter dem Balkon um die Angebetete. Ottorino
Respighi schließlich verpasst in seinen Antiche arie e danze
italienischen Tänzen der Renaissance und des Frühbarocks eine
orchestrale Frischzellenkur.

Ort der Veranstaltung

St. Marienkirche Marienberg
Freibergerstraße 2
09496 Marienberg
Deutschland
Route planen

Weithin sichtbar bestimmt die Marienkirche mit ihrem weißen Turm und der barocken Kuppel das Bild von Marienberg. In einer der bedeutendsten Bergstädte des Erzgebirges ist die spätgotische Kirche die geistliche Heimat ihrer Gemeinde und bereichert zudem durch ihren breit gefächerten Veranstaltungskalender das kulturelle Angebot Marienbergs.

Bereits 1558, nur kurz nach der Reformation, wurde die mächtige St. Marienkirche als Ersatz für die bis dahin bestehende Holzkirche der Protestanten erbaut. Nur ein halbes Jahrhundert später zerstörte ein Brand das Gotteshaus bis auf Turm und Außenmauern. Seit den Erneuerungen daraufhin zeigt sich die Marienkirche in ihrem heutigen Erscheinungsbild, als machtvolle, imposante weiße Hallenkirche im spätgotischen Stil.

Originale Gewölbe mit goldenen Verzierungen schmücken das barocke Kircheninnere. Besondere Aufmerksamkeit gebührt dabei der wertvollen Schubert-Orgel, die mit ihrem vollen Klang vor allem zu Konzerten viele Menschen in die St. Marienkirche Marienberg lockt.