30 Klaviersommer "Komponisten auf der Couch"

Gerlint Böttcher – Klavier Martin Jung – Rezitation  

74613 Öhringen

Tickets ab 26,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturstiftung Hohenlohe, Allee 17, 74653 Künzelsau, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Werke von Liszt und Kasseckert

Wie zeigt sich die Persönlichkeit eines Komponisten in seinen Werken? Dieser spannenden Frage gehen Gerlint Böttcher am Klavier und der Tübinger Psychotherapeut Martin Jung nach. Auf der Couch nehmen heute Franz Liszt und Günther Kasseckert Platz. Letzterem ist als Psychologe und Komponist aus Öhringen die Idee dieses Formats zu verdanken, das vom Kultursommer angestoßen wurde. Bedauernder Weise ist er nicht mehr unter uns. Umso mehr war es dem Kultursommer und der Pianistin ein großes Anliegen, das Konzert durchzuführen und ihn durch seine Werke und seine Lebensthemen anwesend sein zu lassen. Begeben Sie sich auf eine reizvolle musikalisch-psychologische Reise, u.a. mit Liszts Paganini-Etüde Nr. 2 Es-Dur oder ausgewählten Werken von Kasseckerts Waldfantasie sowie seinem Pückler-Walzer D-Dur.

Ort der Veranstaltung

Schloss Öhringen
Marktplatz 15
74613 Öhringen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Renaissance-Schloss Öhringen umschließt mit seiner rechteckigen Form den malerischen Schlosshof. Dessen Bild wird geprägt vom Langen Bau, dem ältesten Teil des Schlosses, sowie dem Marstallgebäude.

Anfang des 17. Jahrhunderts wurde das ehemalige hohenlohische Schloss als Witwensitz Magdalena von Hohenlohes errichtet. Nach deren Tod und langjährigem Leerstand wurde der Marstall angebaut und das Schloss wieder als Wohnsitz genutzt. Nach und nach wurden immer weitere Gebäude ergänzt, um den Ansprüchen der jeweiligen Schlossherren zu genügen.

Vom Schlosshof aus kann man den Wendeltreppenturm sehen, der in den 120 Meter langen Gewölbekeller führt. Dieser wird heute vom fürstlichen Weingut Verrenberg genutzt und beherbergt rund eine halbe Million Liter besten Wein. Zum Remisenbau mit seiner Rokoko-Bibliothek führt eine stattliche Freitreppe, die 1775 im Schlosshof erbaut wurde.