3 | Wandelkonzert

Welt und Wissen // Auf dem Weg zur Kurfürstenmacht // Macht und Mode  

Taschenberg 2
01067 Dresden

Tickets ab 20,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt u. Thüringen e. V., Michaelstein 15, 38889 Blankenburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,90 €

ermäßigt

je 15,40 €

Junior!

je 5,50 €

!10_FÜR_6!

je 18,80 €

!15_FÜR10!

je 17,75 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ca. 25 % Ermäßigungen für Schüler, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte und Empfänger laufender Leistungen nach SGB II und SGB XII bei Vorlage eines gültigen Nachweises.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Julla von Landsberg, Gesang
Michael Erxleben, Violine
Diethard Krause, Viola da gamba
Stefan Maass, Laute

Führung mit Dr. Jutta Charlotte von Bloh, Oberkonservatorin der Rüstkammer

Mit der Eröffnung des Renaissanceflügels im Residenzschloss Dresden 2017 sind aufsehenerregende Bestände der Rüstkammer – Prunkwaffen, Fürstenbildnisse und Prunkkleider aus dem Besitz der Kurfürsten von Sachsen – erstmals umfassend präsentiert und geben Einblick in die Epochen der Reformation und des Frühbarock. Über verschiedene Stationen in diesen neuen Räumen mit klingenden Exponaten und fachkundigen Erläuterungen erleben Sie in diesem eigens konzipierten Wandelkonzert ein faszinierendes Zusammentreffen von musealen Kostbarkeiten und Musik!

Eine Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – SKD

Ort der Veranstaltung

Residenzschloss Dresden
Taschenberg 2
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Residenzschloss Dresden im Herzen der Altstadt ist Zentrum und Ursprungsort der Staatlichen Kunstsammlungen. Als besonderer Schatz der Ausstellungen gilt das Grüne Gewölbe, ein spätbarockes Gesamtkunstwerk, das August der Starke von 1723 bis 1730 als Ausdruck von Reichtum und absolutistischer Macht errichtet ließ. Die Eröffnung dieser Sensation machte das Residenzschloss über Nacht zum Mekka aller Kunstliebhaber.

Aufgrund der vollständigen Zerstörung des Residenzschlosses im zweiten Weltkrieg, wird es zurzeit als ‚Residenz der Kunst‘ wieder neu aufgebaut. Nachdem das Münzkabinett und das Kupferstich Kabinett in die neuen Räumlichkeiten eingezogen waren, folgten 2004 das Neue Grüne Gewölbe und 2006 das Historische Grüne Gewölbe. Die Eröffnung der atemberaubenden Türckischen Cammer im Jahre 2010 und der Einzug der Rüstungskammer in den Riesensaal vervollständigten die weltweit einzigartige Sammlung prunkvoller Kunstschätze.
Neben den Museen, befinden sich auch die öffentliche Kunstbibliothek, Vortragssäle und die öffentlich zugänglichen Studiensäle des Kupferstich-Kabinetts und des Münzkabinetts im Residenzschloss. Hinter verschlossenen Türen arbeiten darüber hinaus Architekten, Restaurateure und Wissenschaftler in enger Zusammenarbeit mit internationalen Kollegen an dem ‚Projekt Residenz der Kunst und Wissenschaft‘.

An dem historischen Ort, wo bereits 1560 die Kunstkammer von Kurfürst August gestanden hatte, befindet sich noch heute einer der bedeutendsten und eindrucksvollsten Museumkomplexe, an dem sächsische wie europäische Geschichte lebendig wird.