(25) In Memoriam

Leipziger Cantorey | Sächsisches Barockorchester  

Thomaskirchhof 19
04109 Leipzig

Tickets ab 14,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

LEIPZIGER CANTOREY
SÄCHSISCHES BAROCKORCHESTER
THOMASKANTOR GOTTHOLD SCHWARZ DIRIGENT

JOHANN SEBASTIAN BACH »HERR, DEINE AUGEN SEHEN
NACH DEM GLAUBEN« KANTATE BWV 102 | »KOMM, JESU,
KOMM« MOTETTE BWV 229 | MESSE F-DUR BWV 233
JOHANN LUDWIG BACH MOTETTE

Ein Datum von besonderem Rang im Kalender des MDR MUSIKSOMMERS:
Johann Sebastian Bachs Todestag. Es gehört zu den
wichtigsten Traditionen des musikalischen Sommers, diesen Tag
mit einem Konzert dort zu würdigen, wo noch heute Bachs Geist
spürbar ist – in der Leipziger Thomaskirche. Da, wo Bach selbst
27 Jahre lang wirkte, leitet zu seinen Ehren der derzeitige
Thomaskantor Gotthold Schwarz die Leipziger Cantorey und das
Sächsische Barockorchester in einem Programm, das mit Johann
Ludwig Bach noch einen weiteren Vertreter der Bachfamilie präsentiert.
Johann Sebastians eindringliches Opus ultimum
»Vor deinen Thron tret’ ich hiermit« rahmt ein Konzert, das seine
tief gläubige Seite zeigt und – in der »Lutherischen Messe«
BWV 233 – gleichzeitig seine geballte Satzkunst ausspielt.

Konzert zum 268. Todestag von Johann Sebastian Bach in
Kooperation mit dem Bach-Archiv und der Thomaskirche.

Ort der Veranstaltung

Thomaskirche zu Leipzig
Thomaskirchhof 19
04109 Leipzig
Deutschland
Route planen

Als ein Ort des Glaubens, des Geistes und der Musikkonzerte prägt und gestaltet die Thomaskirche das kulturelle Leben der Menschen in Leipzig. Neben der Nikolaikirche ist sie eine der beiden bekanntesten Kirchen der Stadt.

Bereits im 12. Jahrhundert erbaut, hat sich die Kirche nach mehr als 800 Jahren deutlich gewandelt. Die anfänglich noch romanische Bauweise ist heute fast nicht mehr zu erkennen und wurde mehr und mehr durch gotische Elemente umgestaltet. 1990 – im Zuge der Wiedervereinigung – kam es zu einer vollständigen Instandsetzung und Restaurierung des Gebäudes, wobei die Kirche auch die bekannte Bach-Orgel erhielt. Diese erinnert an die Zeit von 1723–1750, als Johann Sebastian Bach im Dienste eines Thomaskantors hier bis zu seinem Tod wirkte.

Die geschichtsträchtige Kirche ist immer wieder einen Besuch wert. Lassen Sie sich faszinieren von der Architektur und einer detailverliebten Gestaltung, die Sie nie wieder vergessen werden!