23| Wiener Straße

Sven Regener  

Theaterplatz 11 Deutschland-37073 Göttingen

Tickets ab 17,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Göttinger Literaturherbst GmbH, Hospitalstraße 12, 37073 Göttingen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die Lehmann-Trilogie ist abgeschlossen. Aber eben irgendwie doch nicht – zum Glück! Im letzten Roman Magical Mystery von Sven Regener stand die mysteriöse Rückkehr des Karl Schmidt nach dem Mauerfall im Mittelpunkt des Geschehens. Jetzt ist es der schwäbische Kneipenbesitzer Erwin Kächele, der mit seiner Familienplanung alles durcheinanderbringt. Wiener Straße (Galiani 2017) geht zurück zu dem Tag 1980, an dem Frank Lehmann, Karl Schmidt, H.R. und die rebellische Chrissie in eine Wohnung über dem Café; Einfall ziehen. Damals war es noch kreativ und punkig in Kreuzberg, und Frank Lehmann war als kleiner Bruder unterwegs. Erwin jedenfalls sucht eigentlich nach ein wenig Ruhe und Frieden. Vergeblich.

„Wie bin ich hier nur reingeraten?!“ fragt sich Erwin. Sven Regener und Alexander Solloch (NDR Kultur) klären’s auf.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet von NDR Kultur, Sendetermin 19.11.17, ab 20 Uhr in der Sendung „Sonntagsstudio“.

Foto: Charlotte Goltermann

Ort der Veranstaltung

Deutsches Theater Göttingen
Theaterplatz 11
37073 Göttingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Auf insgesamt drei Bühnen bietet das Deutsche Theater Göttingen Aufführungen der Extraklasse. Als größtes Theater der Stadt lockt es mit altbewährten Klassikern sowie neuen Premieren tagtäglich zahlreiche begeisterte Besucher an.

Als nach dem Brand im alten Stadttheater ein repräsentativer Neubau notwendig wurde, wurde das imposante Theater im Stil der Neorenaissance errichtet. Architektonisch ist es dem Großherzoglichen Theater in Oldenburg nachempfunden. 1890 wurde es mit der Aufführung Wilhelm Tells und einer Ouvertüre Carl Maria Webers feierlich eröffnet. Bis 1950 war das Theater ein Drei-Sparten-Betrieb. Da das auf die Dauer zu aufwendig und kostenintensiv für die Stadt war, wurden die Musiksparten aufgegeben, um weiterhin ein qualitativ hochwertiges Programm des Sprechtheaters bieten zu können. Mit dieser Änderung wurde auch der Name geändert und das Deutsche Theater war geboren. Mit einem starken Ensemble und einem hervorragend konzipierten Spielplan etablierte sich die Schauspielbühne des Theaters deutschlandweit und machte Göttingen auch als Theaterstadt bekannt.

Das Große Haus im imposanten Theater bietet 500 Zuschauern Platz und zeigt pro Saison etwa zehn umjubelte Premieren. Comedy, Konzerte oder Lesungen gibt es im Keller, zu dem auch ein kleiner Gastronomiebetrieb gehört. Das DT Studio bietet dem Jungen Schauspiel eine Wirkungsstätte, das sich hauptsächlich der Vorführung von Stücken für Kinder und Jugendliche widmet.